Kann man nach Lachs Käse essen?

5 Antworten

Ich habe mal gelernt, dass man unterschiedliche Arten von Protein nicht miteinander kombinieren soll. Als Begründung hieß es: sie passten nicht zusammen! Also inkompabel, sozusagen!

Da mich diese Frage interessiert, habe ich mal ein bisschen nachgeschaut: in sehr vielen Kulturen und Religionen ist diese Kombination verpönt, aber keiner weiß genau, wieso.

In diesem Artikel aus der Badischen Zeitung: (https://www.badische-zeitung.de/gastronomie-1/die-spinnen-die-roemer-niemals-kaese-zum-fisch--35238245.html) "Die spinnen, die Römer: Niemals Käse zum Fisch: In Rom gilt das Gebot: „Du sollst keinen Käse in die Nähe einer Pasta mit Fisch kommen lassen.“ . . . . . . Doch in einem sind sich alle in fast unheimlichem Maß einig. Es ist das Gebot: "Du sollst keinen Käse in die Nähe einer Pasta mit Fisch kommen lassen."

In dieser Quelle steht, wo überall diese Kombination und z.T. auch weshalb gemieden werde - sehr interessant, in wievielen Kulturen in unterschiedlichen Klimazonen dieses Problem bekannt ist! https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12985

Bei Hildegard von Bingen habe ich nichts dergleichen gefunden (aber auch nur kurz nach Schlagworten gesucht).

Aber dann habe ich hier (https://chezmatze.de/2011/02/05/fisch-und-joghurt-die-unmogliche-kombination/ ) -ziemlich weit am Ende des Beitrags- zwei einschlägige Kommentare aus der Praxis gefunden: jemand, der zu Mittag Fisch gegessen hatte und am Abend Yoghurt oder irgendwas mit Milch, beschreibt, sie sei mehr als tot gewesen. ("Ich komme gerade aus der Türkei,wo ich gleich am 2.Tag eine ganz schlimme Magen-Darm verstimmung bekam. Ich konnte mir das nicht erklären, aber ich dachte es käme vom Reflux an dem ich leide. dann hab ich überlegt was ich am Tag vorher gegessen hatte. Mittags Fisch mit Salat und abends man höre und staune ein Gericht mit Joghurt. Vielleicht ist ja an der These doch was dran, wenn der Magen eh schon angeriffen ist.") u n d

"Habe ich heute gemacht… Fisch und nen Proteinshake der shake morgens der fisch mittags… Also tot ist kein ausdruck so wie ich mich gefühlt habe… Mir war schlecht ich friere und schwitze noch immer abwechselnd 00:20 uhr bin mir sicher es kommt auf die Menge an hatte es jetzt das 2 mal… Ich werde mich aber ab jetzt entscheiden fisch oder milch das war nicht witzig heut :S (geschrieben vom Handy)"

Frieren und schwitzen? Das klingt mir aber sehr nach Schilddrüse!

Von Jutta Bruhn, Ernährungsberaterin bei Schilddrüsenproblemen (Makrobiotische Heilküche: https://www.jutta-bruhn.de/rezepte/), weiß ich, dass Milchprodukte generell die Schilddrüse zu völlig albernen Reaktionen bringt und daher weggelassen werden sollten - komplett.
("Allergien, Unverträglichkeiten und Hautprobleme sind oft schnell zu minimieren, wenn konsequent wegbleiben: Milch und Milchprodukte wie Käse, Quark, Jogurt, Sahne, Kaffeesahne …
Speziell bei Hashimoto:
Weil Hashimoto in erster Linie eine Erkrankung des Immunsystems ist, bringt das Weglassen von Milchprodukten oft sofortige Erleichterung.")

Fisch hingegen empfiehlt sie ohne Einschränkung. https://www.jutta-bruhn.de/schilddruesenunterfunktion-und-hashimoto/

Ich könnte mir vorstellen, dass es diese Wirkung von Milchprodukten aufs Immunsystem ist, die bei Menschen mit sensibler Schilddrüse das Fass zum Überlaufen bringt.

Denn auch in anderen Quellen habe ich gelesen, dass Milch & Co. Entzündungen auslösen sollen: "Milch fördert Entzündungsprozesse: Der im Milchzucker enthaltene Einfachzucker Galactose gilt als entzündungsfördernd. Und so zeigten auch in Prof. Michaëlssons Studie die Blutanalysen der Milchtrinker erhöhte Entzündungswerte sowie einen erhöhten oxidativen Stresspegel." (https://www.zentrum-der-gesundheit.de/milch-krankheiten-ia.html#toc-milch-fordert-entzundungsprozesse)

Ich fand es spannend, diese Frage zu beantworten, denn nun weiß ich doch wieder mehr als zuvor :) - es wäre schön, wenn dich meine Antwort weiterbringt!

einerseits ist Deine Antwort aufgrund Deiner umfangreichen Recherchen hilfreich, andererseits Dein weiterer Kommentar nicht (no risk no fun) Das trägt nur zur Verunsicherung bei.

Du schreibst ja quasi auch, dass Du eigentlich keine Ahnung hast. Das wiederum ist hilfreich :-)

Ist schön, wenn selbsternannte "Experten" das auch mal zugeben können ;-)

LG Jürgen

@juergenkrosta

Bisschen daneben, deine antwort, nicht?

@Spielwiesen

meinst Du meine Antwort oder meinen Kommentar?

@juergenkrosta

Ich finde den abwertenden Tonfall deines Kommentars unverständlich, da ich ja hier offen mein Interesse für das Thema bekundet habe, das ich recherchiert habe und einiges an Interessantem aus vielen Kulturen herausfinden konnte. Wolltest du hier z.T. uralte Erkenntnisse lächerlich machen?

Dann meine eigenen Schlüsse aufgrund der Symptome - das mache ich immer so: das ist der Weg, der zu den Ursachen führt.

'No risk no fun' stand unter einer ganz anderen Antwort, zu der es auch passte (die ich in ihrer unsäglichen Schlichtheit als verwirrend empfunden hatte).

Und was bitte meinst du mit 'selbsternanntem Experten'? Kennst du hier die Regeln nicht?

Hallo,

zuerst einmal: wo hast Du das gelesen und wer hat das geschrieben? ;-)

Im Internet z.B. wird relativ viel Schmarrn verzapft. Einer schreibt vom anderen ab und verbreitet den Nonsens dann.

Dass es einzelne, spezielle Erkrankungen gibt, wo eine bestimmte Ernährungsform gemieden werden sollte, ist richtig. Auch über die Milch wird oft viel und heftig diskutiert. Tatsache ist jedoch, dass bisher Milliarden von Menschen mit Milch und Milchprodukten aufgewachsen sind (ich meine in ihrem Leben nach der Stillphase).

Fakt ist auch, dass z.B. die Skandinavier bereits zum Frühstück Fisch (Hering, Lachs) und Milchprodukte kombinieren und zu sich nehmen. Genau so gibt es auch in Hotels und Restaurants im Rahmen von Büffets sehr unterschiedliche Proteinquellen im Angebot, wie eben auch Fisch und Käse.

Fisch wird bei bestimmten Gerichten auch mit Käse kombiniert, z.B. in Form einer Soße oder auch überbacken, als Lasagne usw.. Ich habe noch niemals erlebt oder davon gehört, dass dies jemand nicht vertragen hätte. Das sagt natürlich gar nix, aber ich halte die Wahrscheinlichkeit für äußerst gering.

Es mag aber durchaus Einzelfälle mit individuellen Unverträglichkeiten oder Allergien geben. Die gibt es aber bei fast jedem Lebensmittel.

Daraus eine Regel ableiten zu wollen, wie z.B. eine Unverträglichkeit von Fisch und Käse, ist Unsinn.

Es halten sich viele Mythen, insbesondere beim Essen und in der Ernährung. Genauer betrachtet, haben manche dieser Mythen eine Vorgeschichte und stammen aus Zeiten, in denen unsere Lebensmittel noch anders behandelt wurden.

Es gibt auch den Mythos "Eiweißschock", der jedoch nur auf individuellen Unverträglichkeiten/Allergien bei verschiedenen tierischen Eiweißquellen beruht und keine medizinische Diagnose ist.

Ich würde das, was Du da (..wo immer auch..) gelesen hast, eher in diesem Bereich anordnen.

LG Jürgen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Bist du Jude? Wenn nicht, ist das mit dem Fisch und der Milch kein Problem.

Als Jude musst du natürlich auf koscheres Essen achten, und dann ist das tatsächlich nicht erlaubt.

Wobei das aber eigentlich strittig ist, und vermutlich ein schreibfehlr eines einzelnen Rabbis.

Trotzdem: Bist du Chassidim? Dann ist Fisch mit Milch tabu, aber nicht mit Milchprodukten! Bist du kein Chassidim, ist es nicht so schlimm.

Bist du Türke? dann trinkt man Milch einfach nicht zu Fisch, das ist unpassend, aber nicht verboten oder ungesund. Bist du hingegen Finne, wäre Milchsuppe mit Fisch eine Delikatesse für dich.

Es gibt in Indien ein leckers Fischcurry, da gehört Milch rein.

Und gesundheitliche Probleme gibs nur, wenn der Fisch schon alt ist und die Milch auch nicht mehr frisch ist.

Möglicherweise stammt das Gerücht aus einer Zeit, wo es noch keine Kühlschränke gab, und Fisch und Milch gehören zu den leicht verderblichen Nahrungsmitteln.

einen wirklichen Grund, Fisch und Milch/Milchprodukte nicht zusammen zu essen, gibt es nicht.

Ich koche gerne und gut, und Fisch und Milch oder Käse zusammen sind bei mir kein tabu.

Woher ich das weiß:Hobby

Das stimmt sowieso nicht kann man alles nacheinander Essen. Hab ich auch noch nie gehört- nur so beim Kochen vermeidet man gern Fisch und Käse im selben Rezept weil das oft nicht so schmeckt. Gibt aberauch Ausnahmen.

Ich habs grad mal kurz ausprobiert, ich hatte noch nen Rest Räucherlachs im Kühlschrank. Danach gabs nen Kanten Schweizer Bergkäse.

Ich lebe noch und fühle mich bestens.

Wo hast du das mit Milch und Fisch her?

Bekannter von mir war im Krankenhaus nachdem er Milch mit dem Fisch getrunken hat.Im Internet habe ich auch gelesen dass es giftig sein könnte ist aber wahrscheinlich von Person zu Person unterschiedlich.

@stigabe

Ich war auch schonmal im Krankenhaus, nachdem ich Müsli gefrühstückt habe. Musste genäht werden.

Habe mir beim Aufräumen ne Kopfplatzwunde am Küchenschrank geholt.

@stigabe

Was soll denn daran giftig sein? Klar gibt es Lebensmittelvergiftungen - vielleicht war der Fisch verdorben. Aber das hat nichts mit der Milch zu tun.

Was möchtest Du wissen?