Kann man mit Hausmannskost abnehmen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mageres Fleisch für Gulasch oder Geschnetzeltes nehmen, beim Braten Fett sparen, in den Gulasch Paprika und Pilze als Gemüse, beim Geschnetzelten ne Schüssel Salat mit Kräuterdressing, mageres Hackfleisch für die gefüllte Paprika. Man kann auch bei solchen Gerichten so abwandeln, dass man Kalorien spart. Bei Getränken und Brotbelag kann man auch viele Kalorien sparen. Und Bewegung ist beim abnehmen (und auch danach) ganz wichtig!

Vielen Dank für das Sternchen!

Da Du Dich ja nicht ungesund ernährst, würde ich Dir dazu raten lieber in Sport zu investieren als über das Essen nachzudenken. Sport hat einen Haufen positiver Effekte: höherer Grundumsatz, besseres Körpergefühl, siehst besser aus, Glückshormone, verringertes Krankheitsrisiko, gesteigerte Libido etc. Und man darf Essen, was man möchte. :)

Beim warmen essen kann man wenig sparen wenn es gut schmecken soll, eventuell ein Drittel weniger und viel Salat.

das reicht nicht. entweder du isst viel weniger als jetzt oder du ernährst dich eben ohne fett, zucker, soßen, dafür mehr gemüse und obst, fleisch nur das magere und fisch, aber ohne panade etc. auch weißbrot und aufschnitt sind nicht gut. dazu mehr sport und viel wasser

das "mit dem abnehmen" habe ich trotz meiner plautze schon lange aufgegeben, und bin froh dass ich trotz weitgehender bewegungslosigkeit (rollifahrer\links gelähmt) NICHT zunehme, sondern mein gewicht schon jahrelang halte, obwohl ich ein ziemlicher süßschnabel bin. soweit mir das einarmig möglich ist, bereite ich meine speisen weitgehend selbst zu und nutze dabei vorrangig saisonale produkte (einer der gründe warum ich herbst und winter ganz angenehm finde)

Was möchtest Du wissen?