Kann man auch Notarzt fahren wenn man als Facharzt Chirurg ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob du auf dem NEF fahren darfst, hängt meine ich in erster Linie von der Anzahl der gelegten Beatmungsschläuche (Tubus) ab. Anästhesisten werden gerne genommen, weil sie bei beenden der Facharztausbildung zig Tausend Tuben gelegt haben müssen. Ein Chirurg zum Beispiel kann aber die Anforderungen auch erfüllen!

Einige schreiben von der Notfallmedizin. Den speziellen Studiengang gibt es meines Wissens nicht in Deutschland! ;)

Schaue doch einfach nochmal im Internet nach, dort habe ich mich auch schlau gemacht, weil ich gerne Anästhesistin werden möchte! :)

Sorry, aber deine Antwort ist weitgehend falsch, auch wenn sie der Fragesteller aufgrund seiner eigenen Unkenntnis als beste Antwort gekennzeichnet hat. Die Qualifikation eines Notarztes hängt keinesfalls von der Anzahl der endotrachealen Intubationen ab. Der Notarzt muss auch nicht zwingend Facharzt sein. Der Notarzt hat heutzutage in den meisten Bundesländern eine vorgeschriebene Fortbildung zu absolvieren, bei der es bei Weitem nicht nur um die Intubation geht. Die endotracheale Intubation rückt seit einiger Zeit im Rettungsdienst übrigens in den Hintergrund. Intubationen werden aufgrund der viel leichteren Handhabbarkeit heutzutage immer öfter mittel Larynxtubus durchgeführt.

@Djoser

Also ich hatte mich letztes Jahr intensiv damit beschäftigt! Die Anzahl der gelegten Tuben, war (damals) der Richtwert! Ich habe auch einige Dokus dazu gesehen :)

Mittlerweile soll es Fortbildungen für Notfallmedizin geben. Da hast du Recht! Es ist aber dennoch kein Studiengang, sondern ''nur'' eine Fortbildung!

Nur leider reicht nicht immer ein Larynxtubus :) Ich bin beim Roten Kreuz Aktiv, stehe auch kurz vor der San-Ausbildung. Wir haben immer Güdeltuben dabei, aber es gibt eben auch fälle wo endotracheal intubiert werden muss!

Woher beziehst du denn dein Wissen? :)

Ja, das geht. Nicht alle Notärzte sind Intensiv-Mediziner. Allerdings wirst du einen Qualifikationskurs besuchen müssen.

Natürlich! Hier fahren vorwiegend die Internisten und Allgemeinmediziner den Notdienst.

Die Tätigkeit eines Notarztes ist nicht an eine Fachnrichtung gebunden. Man muss noch nicht einmal Facharzt sein. Voraussetzung ist heutzutage meistens eine notfallmedizinische Weiterbildung. Ich kenne sogar einen Psychiater, der als Notarzt im Rettungsdienst tätig ist - und er ist ein ausgezeichneter Notfallmediziner!

Wenn man als Weiterbildung auch noch Notfallmedizin oder Rettungsmedizin hat, ja!

Was möchtest Du wissen?