Ist Kontrastmittel bei einem Sprunggelenk MRT nötig?

4 Antworten

Nein beim Sprunggelenk ist kein Kontrastmittel notwendig.

Wirst am Rücken liegen und ins MRT reingefahren. Kopf bleibt jedoch außerhalb der "Röhre". Um dein Sprunggelenk herum bekommst du dann eine sogenannte Spule. Ist praktisch eine Art Kunststoff Kasten in dem dein Sprunggelenk liegt. So ganz einfach erklärt.

Hallo,

beim Mrt Sprunggelenk bekommst Du ein Kontrastmittel gespritzt in die Armvene und dieses Kontrastmittel ist auch nötig, denn auf einer ganz "normalen" Röngenaufnahme sieht man in diesem Fall nichts.

Auch ein digitales Röntgen - dies ist ohne Kontrastmittel - zeigt einiges über Dein Sprungglenk. Haben aber nicht viele Ärzte.

Das Kontrastmittel, das Du beim Mrt bekommst ist kein radioaktives Kontrastmittel und wird nach ein paar Mal Toilettengang wieder ganz ausgeschieden.

Ebenso ist ein Mrt-Röntgen nicht schädlich für den Körper. Es entsteht keine Strahlenbelastung für Deinen Körper.

Welche Röntgentechnik für Dich die Beste ist, entscheidet dann der Arzt.

Es gibt Praxen, die haben sogenannte "geschlossene" Mrt-Röngengeräte und neuere Praxen haben "offene" Geräte.

Diese sind natürlich angenehmer, da die Röhre in die Du geschoben wirst weiter ist als normal.

Geschlossene Geräte sind nah am Körper.

Das soll Dich aber nicht beunruhigen, denn beim Sprunggelenk fährst Du ja mit dem Fuss voran in das Gerät und auch nicht mit dem ganzen Körper.

Du liegst also bei den Aufnahmen. Du bekommst einen Kopfhörer auf die Öhrchen, da dass Gerät sehr laut ist. Es klopft und hämmert. 

Dann bekommst Du zusätzlich noch eine Art Gummiball in die Hand. Dieses ist mit einem Kabel verbunden und wenn Du es drückst, kommt die Helferin gleich . Der Ball ist für Dich, falls irgendwas wäre. Wenn Dir übel werden würde z.B..

Ich kenne es so, dass ein Teil des Kontrastmittels davor gespritzt wird und nach ca. 10 Minuten dann der Rest. Es muss aber nicht 2x gespritzt werden, sondern die Kanüle bleibt in Deiner Vene.

Liebe Grüsse!

Das musst du den Radiologen fragen. Viele Praxen geben einfach immer KM was total unnötig ist. Sag einfach du hast bedenken und frag ob es wirklich unerlässlich ist. Meistens wird sowieso erstmal ohne gemacht dann schauen sie ob EA was geworden ist und brauchen evtl das KM gar nicht mehr wenn man schon genug sieht . schau dass di wirklich total still hältst.
Außerdem kannst du es natürlich immer verweigern. Kannst ja Mal googeln Gadolinium ist schon schädlich ich würde es nur nehmen wenn es wirklich absolut erforderlich ist.

Beim Mrt ist es etwas anders. Lies Du mal in google.

Das wird eher bei inneren Organen benutzt, um die genauer sehen und untersuchen zu können.

Man muss da in einem bestimmten Zeitraum mehrere Liter Kontrastmittel trinken. Es gibt Kontrastmittel, das eklig schmeckt , aber es gibt auch Kontrastmittel, das nach gar nichts schmeckt. Ich habe beides schon erlebt.

Manchmal wird einem das Kontrastmittel auch in die Vene gespritzt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin chronisch krank, war oft beim Arzt und im Krankenhaus

Das hat mit den inneren Organen nichts zu tun.

Was möchtest Du wissen?