Ist es schlimm, den Saft aus Gurkengläsern oder Bratheringdosen zu trinken?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So eklig ist das gar nicht. Warum auch; schließlich würzt diese Brühe ja das, was darin eingelegt worden ist, also Gurken bzw. Heringe....

Die Gurkenbrühe z.B. nehme ich manchmal gern als eine Art Grundlage für Kartoffelsalat...

Zu viel solltest du aber nicht davon trinken, da diese Brühe relativ viel Salz enthält, für ein Getränk zuviel - als Würze aber gerade richtig.

Herzlichen Dank für den Stern!

Hallo! Magst Du das so ist es nicht ekelig. Und wäre es wirklich schädlich so wäre es auch nicht zugelassen.

Der Saft steckt doch auch eh in den Gurken oder Bratheringen, das kann nicht ungesund sein.

Alles Gute.

Lass dich nicht irre machen, GrazyMunichLady.

Die Laken schmecken dir und gut ist es.

Egal, was Andere sagen - da ist nix eklig bzw. nur in der Einbildung der Plärrer.

Grins, ich liebe das genauso, und es kommt auch drauf an, wie oft man es süffelt, wird ja nicht dein Grundgetränk sein, lG.

Zitat aus SPACEBALLS: Möge der Saft mit dir sein, :-)

@ilknau

Genau ilknau...

Nö, nicht schlimm. Ich trinke auch gern das "Gurkenwasser". - Darin ist Essig, Salz, Gewürze, etwas Zucker und bissel Geschmack von den Gurken. Ich trinke auch den Saft von dem "Thunfisch in eigenem Saft und Aufguss" aus der Dose. :)

Die Lake von den Bratheringen wäre für mich eine Herausforderung, weil ich Bratheringe einfach nicht mag. Aber wenn´s dir schmeckt, fällt mir kein Gegenargument ein.

Du hörst ja auf, die Lake zu trinken, wenn du davon genug hast; deshalb wirst du dich davon auch nicht übergeben müssen.

Deine Freunde finden es nur eklig, weil sie es sich nicht vorstellen können und/oder nicht mögen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Mach nur nicht denselben Fehler wie ich: Ein mal hab ich aus dem gerade geöffneten Gurkenglas einen kräfitgen Schluck genommen. Nach zwei, drei Wochen hab ich dann ein paar Gürkchen zum Vesperbrot essen wollen. Normalerweise halten die ja auch nach dem Öffnen noch locker zwei, drei Monate.

Als ich das Glas dann wieder öffnete, hat die Gurkenlake gesprudelt, wie Sekt. Mundbakterien und Hefen (nach dem kleinen Bier) sind dafür verantwortlich. Es hat normal gerochen und ein Stück Gurke hat normal geschmeckt. Sicher hätte es nicht geschadet, die Gurken noch zu essen, aber es war mir suspekt, deshalb hab ich dann alles weg gekippt.

Tipp: Wenn du etwas von der Gurkenlake trinken willst, fülle sie in ein Trinkgefäß um; nicht direkt aus dem Gurkenglas trinken.

Nicht zuviel heraus trinken; die Gurken sollten immer von der Lake bedeckt sein, sonst fangen die freiliegenden Gurken relativ schnell an zu gammeln. Außer du isst die Gurken innerhalb von einer Woche komplett auf. :)

Achja, zur Frage "gesund oder eher ungesund": Ich denke, eher gesund, denn ein wenig von der Hauptzutat geht ja in die Lake über. - Ob das nun ein paar Fettsäuren oder Mineralien sind...

Hast du gewusst, dass ein (Gemüse-) Eintopf deshalb recht gesund ist, weil man - im Gegensatz zu abgeseihtem gekochtem Gemüse - die Mineralstoffe nicht mit dem Kochwasser weg kippt?

Tja, was soll ich dazu sagen außer DH!

So und nicht anders ist es!

Daher nie die Gurken mit den Fingern rausfischen, sondern dazu immer eine(n) saubere(n) (auch nicht angesabberte(n)^^) Gabel, bzw. Löffel verwenden!

Dann halten die auch geöffnet noch wochenlang!

Es ist ein Lebensmittel. Und auch wenn es nur zur Konservierung und Lagerung gedacht ist, kann man es trotzdem verzehren und in Deinem Fall genießen. Es gibt mehr Leute als Du ahnst, denen geht es wie Dir. Und halten sich mit Gurkengläsern sogar schlank.

Was möchtest Du wissen?