Ich werde schnell müde beim Lesen.- Was kann ich tun?

5 Antworten

Hi TropicalShake,die Anregung von kGunther ist gut,da ein Mangel an Vitaminen und Spurenelementen durchaus zu Müdigkeit führen kann.Macht Dich nur die Lektüre von Büchern müde oder/und jede andere Betätigung.Tritt diese nach dem Essen auf?Wenn ja,denke an das Sprichwort "ein voller Bauch studiert nicht gerne":Die Durchlutung findet vorwiegend im Verdauungstrakt,während das Gehirn dann zu wenig davon bekommt und eben mit Müdigkeit agiert.LG Sto

Hi, viele Leute die Schlaftabletten einnehmen, werden dich beneiden. Ich würd bei den 1.Anzeichen von Müdigkeit wirklich das Buch weglegen, viel Wasser trinken und vielleicht Obst essen und etwas Bewegung machen. LG Korinna

Je nachdem, was man liest, kann das Lesen sehr anstrengend sein. Wenn man liest, um zu lernen, muß man immer wieder kleine Pausen einlegen. Oft hilft auch, wenn man beim Lesen umhergeht. Es kann auch sein, daß Du Dir eine falsche Lesetechnik angewöhnt hast. Manchmal gibt es Kurse an der Volkshochschule, in denen man richtiges Lesen lernt.

Da kannst du nichts machen. Einzig probieren kannst es mit koffein und alle 15min ne kleine pause machen

Ist das mit dem " brauche keine Brille" von einem Doktor bestätigt ?? Lass danach mal schauen. eventuell hast du ein verstecktes Schielen das dich anstrengt. Aber eine stunde finde ich schon lange. wäre ich sicher auch müde. Mal was spannendes lesen ??

Was möchtest Du wissen?