Ich schäme mich für muttermal?

3 Antworten

Hallo bella, ich kann dir nachempfinden wie du dich fühlst, ich habe selbst hunderte von Leberflecken (Dysplastisches Nävi Syndrom) am gesamten Körper überall, darunter auch etliche die größer und auffälliger sind (mein größtes mittig am Oberbauch oberhalb vom Nabel ist ca. 2,7x1,5 cm (allerdings ohne eine solche Kruste); angeblich soll ich es auch schon seit der Geburt haben und ich wollte es wie etliche andere größere (die so um 1-1,5cm sind wie z.B. direkt links neben meinem Nabel, eins neben der li. Brustwarze) auch schon öfter weg haben, aber die Hautärzte meinten auch dass es auffällige Narbe gibt, was auch nicht besser aussieht (da ich ohnehin eh noch so viele weitere Muttermalen habe), so dass es erst operiert wird wenn die sich verändern und krebsverdächtig werden.

Daher möchte ich dir einfach sagen: Kof hoch! Du bist nicht alleine! Daher brauchst Du dich auch nicht so zu schämen, ich denke viele haben auch größere auffällige Muttermalen! Da gibt es doch viel schlimmere und entstellendere Sachen.

Und: bitte nicht selbst anfangen an dem Muttermal wegen der Kruste herumzumachen, Irritationen können mglw. die Entstehung von Hautkrebs beschleunigen?! Besprich das immer mit deiner Hautärztin, zu der Du sicher auch regelmäßig zur Untersuchung musst?! Alles Gute!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Versuch es Mal mit Vitamin A Creme. Angeblich soll es die Struktur nach einiger Zeit verändern, also ebenmäßiger werden und gleichzeitig aufhellend wirken.

Ok danke

Vielleicht hilft eine Feuchtigkeitscreme, das zumindest die Haut etwas weicher wird.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung als MTLA

Versuche es mal

Was möchtest Du wissen?