Ich esse gerne Quark darf ich das mit meinem antibiotikum in verbindung bringen?.

4 Antworten

Die Inhaltsstoffe des Antibiotikums bilden mit den Kalziumionen in der Milch Komplexe, quasi kleine Kügelchen, die zu dick sind, um die Darmwand zu durchdringen. Statt ins Blut zu gelangen, wird die Arznei verdaut und wirkt dann nicht. Ganz auf Milchprodukte muss man bei diesen Medikamenten nicht verzichten – es reicht, wenn etwa zwei Stunden zwischen Milch- und Medizineinnahme verstreichen. Die meisten Antibiotika, die standardmäßig bei Infektionen der Atem- und Harnwege verschrieben werden, fallen nicht unter diese Gruppe. Auch Penicillin hat keine negativen Wechselwirkungen mit Milch, übrigens auch nicht mit Alkohol – abgesehen davon, dass man generell bei Einnahme von Medikamenten am besten auf Alkohol verzichtet.

also, insgesamt reicht es aus, wenn ca. 2 Stunden zwischen Milch-Milchproduktaufnahme und der Einnahme des Antibiotikums verstreichen.

Abgesehen davon - nicht alle Antibiotika sind zusammen mit Milch unverträglich (es spielt im Übrigen tatsächlich nur das gemeinsame Vorhandensein der Antibiotika und Milch im Magen eine Rolle, da hier Verklumpungen stattfinden können und damit die Resorption im Darm nicht stattfinden kann.

Schau mal in den Beipackzettel, und falls dort Milchunverträglichkeit vorkommt, die 2 Stunden einhalten.

Nein leider darfst du es nicht solange du Antibiotikum nimmst.

Was möchtest Du wissen?