Ibuprofen und Alkohol

11 Antworten

Hallo 19Tom92, also mir is ja gerade ein wenig die Kinnlade runter geklappt, bei dem was Du da über Dein "Problem" mit dem Alkohol und der gleichteitigen Einahme von Ibuprofen 600mg so schreibst und wissen willst. OK, Du hast ehrlich gefragt und dann bekommste auch eine ehrliche Antwort. Also grundsätzlich sollte man sich an die Packungsbeilage halten, denn Du wärst nicht der erste Mensch, der das ausprobiert, doch ein "wenig" Alkohol auf seine Medikamente zu "schütten". Zunächst einmal haste mit IBU600 sowieso nur "Spielzeug" was de da schlucken tust und wenn Du sagst, Du bist der Meinung, damit nicht soviel trinken zu brauchen und sparst dann so ein paar Euros bei Deiner Party, dann haste da nur bedingt Recht, weil Dir eher schlecht werden wird mit dieser KOmbination. Also um das mal auf den Punkt zu bringen, IBU ist eher ein entzündungshemmendes Mittel, was sowiso den meisten menschen auf den Magen schlägt. Wenn Du Alkohol sparen willst dann trinke einfach weniger, ansonsten sind Opiate die rste Wahl, aber das ist jetzt eher Ironisch gemeint, denn in Deinem Alter un deiner luschigen Zahn-OP, wir Dir ein Arzt sowieso nur, wenn überhaupt mal vielleicht ein paar Tramadol(Tramal oder auch unter anderem Namen) geben und Dir sagen, das Du darauf bitte keinen Alkohol trinken sollst und das lieber auch nicht ausprobieren solltet, wenn Du nicht gleich ein Bett in der Nähe hast, denn das macht Dich ein "wenig " BALLA-BALLA. Als chronischer Schmerzpatient,der mittlerweile Morphinpräparate der BTM-Kategorie nehmen muss, kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, das Du dann lieber keine Pillen nimmst und dann haste sowieso weniger Schmerzen, wenn Du Alkohol trinkst. Also entweder oder, ist besser..mach es so und dann haste auch bisschen Spaß mit Deinen Freunden und musst nicht das KLO besetzen, weil Dir Kotzübel sein wird...na dann gute besserung;)

LG LittlePain

Du könntest eklig krank davon werden, mit erbrechen und Kopfweh und so. nach 2 Sekt und einer dafalgan war ich mal einen ganzen Tag so leidend, dass ich das niemals jemandem empfehlen würde.

Vermutlich wird Dir mit kleinen Mengen Alkohol nichts passieren. Da müsstest Du einfach auf Dich achten. Ansonsten wäre es ja vielleicht auch kein großes Opfer mal einfach auf Alkohol zu verzichten.

Eine genaue Prognose ist nicht möglich. Auch Ibuprofen kann die Leber schädigen. Genauso ist Paracetamol für Leber und Niere schädlich - in Abhängigkeit von der Menge und der Kombination mit anderen Medikamenten.

Man sollte bei Schmerzmitteln generell auf Alkohol verzichten. Solange man sich aber nicht abschießt mit Alkohol kann man ruhig eine Tablette nehmen.

..Richtig, wenn man sich nicht "Abschießt", aber der Grundtenor in seiner Frage war ja ein ANDERER...wie jeder lesen kann, denn wer genau ließt, ist klar im Vorteil, also Finger weg vom Alkohol, wenn Schmerzmittel und Medikamente, im Allgemeinen, im "Spiel" sind..es gibt sicher Ausnahmen..LG LP

Also die Antwort von Marcel1997 fand ich am besten, aber leider Stimmen sehr viele dagegen. An Hottttina: das die Wunde nichtmehr offen ist, wird dass kein Großes problem sein,denk ich. An tangram: DANKE!! so, ich denke ich werde auf die Tablette verzichten (aber vorher nochmal beim Fädenzihn den Arzt fragen, obwohl ich nicht wollte weil ich die Antwort wsh scon kenne) Danke an Alle für die Antworten! (Jetzt hab ich mich endlich auch mal bedankt^^)

PS: Ich vergebe keine Hilfreichste Antwort, da ich mich nie entscheiden kann,sry! :)

Was möchtest Du wissen?