Hüfte eingegipst?

5 Antworten

Vlt. Hüftdysplasie.

Hatte meine Freundin, sie lag jahrelang im Gipsbett. Nicht immer im Krankenhaus, aber auch da.

Was für ein Problem wurde bei ihr behandelt. ich kenne auch eine Dame die wird schon im zweiten Jahr immer wieder eingegipst nach pausen ,die sie für den Muskelaufbau braucht.

@Ledermantel

Sie hat zu flache Gelenkpfannen seit Geburt. Heute ist sie Oma und es hat sich einigermaßen gegeben.

@beangato

Damals hat es noch richtige Gipsbetten gegeben. Ich habe mit der Dame die ich sehr gut  kenne oft Kontakt, sie wird im neuesten Gips ca. 8 Wochen verbringen. Der Vorteil ist das sie mit Krücken laufen kann , weil nicht die ganzen Beine eingegipst sind. Sitzen kann sie nicht , stehen laufen oder liegen. Ihr Rollstuhl ist fast wie ein schräges Bett.

@Ledermantel

Hoffentlich hilft es ihr - auf Dauer gesehen.

@beangato

Sie ist zumindest im Gipskleid Schmerzfrei, das ist schon ein Erfolg.

Bei Kindern wird das oft angewendet . Ich habe eine bekannte Dame die wird nach Unterbrechungen die für den Muskelaufbau notwendig sind von den Knie bis zum Kopf eingegipst. Sie ist mit dem Gips und Krücken meist zu Hause, nur nach dem eingipsen ein p. Tage im Krankenhaus. Ich hab sie erst besucht nach dem sie vom KH. gekommen war. Sie wurde nach ihrer Erzählung in einem Gestell mit Gurten gestreckt und dann wieder geröntgt und mit echtem Gips hauteng steif gemacht.

Moin,

also, was du meinst ist ein Becken-Bein-Gips. Allerdings wirst du das heute kaum gesehen haben, da das ehr etwas für ein medizinisches Museum ist.

Bei einigen Kleinkindern kommt es zu einer Fehlbildung des Hüftgelenkes, damit das Hüftgelenk nicht auskugelt werden die Gelenke ruhig gestellt. Das geschieht in der Regel durch Schienen bzw eine Spreizhose, in der Vergangenheit wurde dafür auch Gips verwendet. Nach heuten Erkenntnissen ist Gips dafür eigentlich nicht mehr indiziert, es bringt einfach zu viele Nachteile. Auch die von dir beschriebene Ausführung des Gipses "von Zehen bis zu Achsel" ist medizinisch höchst zweifelhaft, wenn würde man die Füße und den Oberkörper freilassen um das Kind nicht unnötig zu immobilisieren.

Darüber hinaus findet der Becken-Bein-Gips heute noch in der Unfallchirurgie bei Kleinkindern mit Oberschenkelfrakturen Verwendung, wo man vor einer stabilen Verschraubung zurückschreckt. Auch hier ist die Indikation nur für Kinder unter 3 Jahren gegeben.

Jeder Erwachsener oder Jugendliche der davon erzählt mit dieser Art von Gips behandelt worden zu sein, erzählt entweder Geschichten die mehrere Jahrzehnte zurückliegen, oder diese Entspringen seiner bzw ihrer Fantasie.

MfG

Ich denke, dass Du Babies gesehen hast, die zu Hüftluxation neigen.

Damit werden Fehlstellung frühzeitig korrigiert

Was möchtest Du wissen?