HILFE! Was kann man gegen Reibeisenhaut (lichen pilaris) tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie oft cremst du dich denn ein? Cremes können nur helfen, wenn du das mindestens zweimal täglich machst.

Sprich mal deinen Hautarzt auf eine Bade-PUVA an. Das ist eine Behandlung über einen längeren Zeitraum, indem man beim Hautarzt medizinische Bäder nimmt und anschließend mit UVA-Strahlen bestrahlt wird. Das wirkt sehr gut, wenn man das ca. 2 mal die Woche macht. Die Krankenkasse bezahlt 35 Behandlungen am Stück, dann muß man ein halbes Jahr Pause machen. Wenn es noch nicht weg ist, bekommst du danach nochmal 35 Behandlungen.

Als Creme ist sehr gut: Dermasence Adtop Plus mit 10% Urea. Die bekommst du in der Apotheke für etwa 12€, in Versandapotheken auch billiger.

Du kannst zusätzlich auch daheim Bäder machen mit Mandelöl und süßer Sahne, oder z.B. Milchbad von Kneipp.

ok danke ich werde mir erstmal diese creme mit urea besorgen....

@BOMBERPILOT97

...aber auch benützen, gell :o). In der Schublade hilft auch die nicht ;o)!

@BOMBERPILOT97

Oh, dankeschön für deinen Stern. Sag bloß, die Creme hilft ;o) ? Sag ich´s net ;o) ?

Hallo zusammen

Hinter generellen Hautproblemen steckt ein träger Darm. Mit Ballaststoffen bringt man die Verdauung richtig auf Trab. Dadurch erhöht sich die Giftstoffmenge zur Ausscheidung. Wenn Allergien auf bestimmte Lebensmittel vorliegen, diese meiden. (Lacktoseintoleranz). Umschläge mit Ringelblumentinktiur beruhigen die Haut. Auch entfernt Ringelblume die Verhornungen auf den Hautbezirken. Nach dem Duschen bei trockenen Ekzemen 8nicht zu heiss!) gründlich abtrocknen. Übrigens auch Pilzerkrankungen führen zu einem Ekzem. Durch den Juckreiz wird die Haut aufgekratzt, und die Pilze können dann ins Körperinnere wandern. Bei Hautkrankheiten eine Kur mit Symioflor aus der Apotheke durchführen. Die Darmflora ist bei Hautkrankheiten oft gestört. Ist der Juckreiz seht stark, eine Antihistaminikum Tablette einnehmen. Es helfen auch Bäder mit Totem Meer Salz. Die Haut braucht Mineralien zur ihrer Funktion. Diese sind im genanntem Badezusatz enthalten. Homöopathisch Silicium einnehmen. Kieselsäure ist für die Haut sehr wichtig, ebenso Biotin. (Bierhefe)Tägliche Trinkmenge von 2-3l ist unerlässlich. Hautkrankheiten bessern sich meist durch die Nahrungsaufnahme mit Omega 3 Fettsäuren und Jod. Eine gesunde Ernährung bevorzugen. Mineralstoffe und Vitamine). Kupfer ist in Fisch und Vollkornprodukten enthalten. Kupfermangel macht sich als Dermatits (Hautentzündung) bemerkbar. Zu lange und intensive Sonnenbäder sollten vermieden werden.

Babyöl oder einfaches Speiseöl, und das trinken nicht vergessen, das ist Wichtig

Was möchtest Du wissen?