Was gibt es für Hausmittel gegen Warzen am Fuß?

5 Antworten

Das größte Problem sind Keilwarzen, die nach innen wachsen. Bei diesen hilft nur Geduld und Hartnäckigkeit. Behandlung mit Salicylsäure, in der Apotheke erhältlich. Warze möglichst punktgenau mit der Flüssigkeit benetzen. Das klappt nicht immer, macht aber nichts. Diesen Vorgang ein bis zwei mal am Tag wiederholen. Vorher die Schicht von der Vorbehandung abschaben. Alle zwei bis drei Tage Warze in Seifenwasser baden, je mehr die Haut aufgeweicht wird, um so besser. Dann die abgetöteten Hautschichten, gut an der weißlichen Färbung zu erkennen, mit einem scharfen Skalpell oder einer guten Hautschere vorsichtig entfernen. Es sollte nicht bluten. Sollte man doch zu radikal gewesen sein, die Blutung stillen. Geht das nicht in wenigen Minuten, Wunde mit "Weißer" Vaseline (Apotheke) einreiben und Pflaster drauf. Einen Tag Behandlungspause. Dann wieder Salicylsäure. Sollte sich unter der Behandlung, auch ohne dass es zu Blutungen kommt, eine schmerzhafte Entzündung herausbilden, dann kann man mal ein zwei Tage Behandlungspause mit Vaseline einlegen. Bei hartnäckigen Warzen muss man sehr viel Geduld beweisen = mehrere Wochen Behandlung. Sie fürhrt aber bei entsprechender Konsequenz im Gegensatz zu Vereisung auf jeden Fall zum Erfolg.

Ich hatte 5 Jahre lang eine Warze am Fuss, die mit der Zeit immer größer wurde. Vor etwa 2 Jahren bekam ich dann einige kleine Warzen an den Händen. Ich hab alles mögliche ausprobiert, Zwiebeln in Essig, Wartner ... , nichts davon half. Bis vor 2 Monaten als ich davon hörte, dass Vitamine hilfreich sein sollen. Ich hab mir ganz normale Multivitamin- und Vitamin-C-Brausetabletten, wie sie fast überall erhältlich sind, gekauft und dann fast jeden Abend ein kleines Stückchen von einer davon abgebrochen und etwas Wasser dazugemacht, aber nicht viel, gerade so, dass ein breiförmige Masse entsteht. Davon hab ich dann ein paar Tropfen vor dem Schlafen gehen auf die Warzen gemacht und eintrocknen gelassen. Das ganze hat nur ein bis zwei Monaten gedauert, danach waren alle Warzen weg. Die Riesenwarze am Fuss wurde ganz schwarz bevor sie verrschwand, die anderen sind einfach kleiner geworden bis sie weg waren. Ich hab noch zusätzlich fast jeden Tag eine Multivitamin- und Vitamin-C-Brausetablette in Wasser gelöst und getrunken. Bevor ich mit den Vitaminen angefangen hatte, hab ich schon gar nicht mehr an einen Heilungserfolg geglaubt, weil ich vorher schon soviel ausprobiert hatte und nichts half.

Ich hab genau das gleiche Problem, wirklich auch von der Zeit her! Ich probier's jetzt mit deinem Tipp :)

Nein, du kannst es bei einer Warze durchaus erstmal mit einem Hausmittel versuchen. Es schlagen nicht alle bei jedem an, aber einen Versuch ist es wert! Hier sieht man die vielvesprechendsten Methoden. Viel Glück!

http://www.gutefrage.net/video/warzen-am-fuss---diese-hausmittel-helfen

Das Beste Mittel, was ich bisher an mir und meinen Kindern erfolgreich angewendet habe, ist "Thuja extern", Eine homöopathische Tinktur von der Firma DHU. Einfach eine Zeitlang äußerlich auftupfen, bis die Warze verschwunden ist.

Nimm lieber Morgenurin. Hat mir am besten geholfen, als alle anderen Sachen aus der Apotheke und Hausmittel. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass sich die anderen zwei kleinen Warzen am anderen Fuß mit verzogen haben - ohne zu behandeln

Was möchtest Du wissen?