Hat Noni-Saft Nebenwirkungen?

5 Antworten

Ich nehme nun schon seit längerer Zeit Nonisaft zu mir und fühle mich damit super. Ob das nun reiner Placebo Effekt ist oder nicht, kann ich nicht sagen, aber ich fühle mich damit fitter und leistungsfähiger und das ist ein Fakt. Da das Getränk rein natürlich hergestellt wird kann ich mir kaum vorstellen, dass es die Leber schädigen kann. Alkohol schädigt die Leber, aber bestimmt nicht die Noni- Frucht. Es ist eben so, dass es Lebensmittel gibt in denen mehr drin steckt als in anderen. In der None sind vor allem sekundäre Pflanzenstoffe. In dem Herkunftsland der Noni ist die Frucht bekannt für ihr heilende Wirkung. Ich denke nicht das die Menschen dort die Frucht vermehrt verzehren würden, wenn sich dies negativ auf die Gesundheit auswirken würde. Zu dem Preis- ja ist teuer- da muss man sich eben fragen wie viel einem die eigene Gesundheit wert ist. Ich finde in diesem Zusammenhang solche Schriften von wegen : " die wollen einem nur das Geld aus der Tasche ziehen" und " es gibt keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung" einfach nur bescheuert. Die Frucht wird importiert und ist hier nicht bekannt, unbekannte seltene und exotische Produkte sind meistens teuer. Vor allem wenn sie ohne Zusätze sind. Deswegen bezahlt man im Bio- Laden auch mehr als bei einem normalen Supermarkt. Wollen die einem auch nur das Geld aus der Tasche ziehen?- Qualität kostet Geld- Das war schon immer so und wird auch so bleiben. Zu den wissenschaftlichen Beweisen, die fehlen nicht nur bei der Noni Frucht. Gibt es einen Beweis für Gott? Warum sollte denn auch Forschung betrieben werden von Produkten, die uns weniger krank- bzw. gesünder leben lassen. Man verdient mit Medikamenten viel mehr Geld. Die Pharmaindustrie würde sich nicht freuen über eine Verbreitung eines Mittels, das heilende Wirkung hat. - Letztendlich muss es jeder für sich selbst entscheiden- Ich habe es probiert und bin 100% überzeugt.

Hallo liebe Leser, ich habe gestern zum ersten Mal Noni Saft 30 ml probiert. Kurz danach bekam ich starke Symptome, meine rechte Gesichtshälfte und Zunge waren taub mit stechenden Schmerzen und Brennen, dazu kam Übelkeit und Kopfschmerzen außerdem Unwohlsein. Die akuten Symptome hielten ca 30 min. an, dann flachten sie langsam innerhalb von 4 Stunden ab. Heute Morgen geht es mir immer noch nicht so gut. Ich überlege noch zum Arzt zu gehen und mein Blut kontrollieren zu lassen. Es gibt im Internet verschiedene Erkenntnisse und Meinungen über diesen Saft, vor allem, dass er mit Pestiziden verseucht sein könnte. Schwere Fälle sprechen von Hepatitis, Nierenversagen etc. Wenn ihr im Internet Noni Saft Nebenwirkungen eingebt, könnte ihr einiges dazu erfahren. Beste Grüße & viel Glück

Hallo tantegitti, so eine Noni Kur ist eine gute Sache! Und den Leuten, die hier behaupten, dass es zur Wirkung nur pseudowissenschaftliche Aussagen gäbe, sei hier gesagt: Wir sind mittlerweile im Jahr 2012, es gibt zahlreiche klinische Studien und Dissertationen zu dem Thema, nachzulesen zB. auf http://www.noni-lebensmittel.de . Das Argument mit der Leberschädigung ist auch schon seit 5 Jahren widerlegt, kann man alles dort nachlesen. Sollte jemand schlechte Erfahrungen machen, würde ich gern wissen, mit welchem Produkt. Der TNJ kanns ja wohl nicht sein.

Hallo liebe Leser, ich habe gestern zum ersten Mal Noni Saft 30 ml probiert. Kurz danach bekam ich starke Symptome, meine rechte Gesichtshälfte und Zunge waren taub mit stechenden Schmerzen und Brennen, dazu kam Übelkeit und Kopfschmerzen außerdem Unwohlsein. Die akuten Symptome hielten ca 30 min. an, dann flachten sie langsam innerhalb von 4 Stunden ab. Heute Morgen geht es mir immer noch nicht so gut. Ich überlege noch zum Arzt zu gehen und mein Blut kontrollieren zu lassen. Es gibt im Internet verschiedene Erkenntnisse und Meinungen über diesen Saft, vor allem, dass er mit Pestiziden verseucht sein könnte. Schwere Fälle sprechen von Hepatitis, Nierenversagen etc. Wenn ihr im Internet Noni Saft Nebenwirkungen eingebt, könnte ihr einiges dazu erfahren. Beste Grüße & viel Glück

Liebe Leser, noch eine Ergänzung, die vielleicht sehr wichtig sein könnte. Ich nehme Doxepin 70 mg und Johanniskrauft 750 mg ein. Vielleicht vertragen sich diese Mittel auch nicht mit dem Noni Saft. Beste Grüße

Inzwischen gibt es unzählige wissenschaftliche Studien zur Noni. Nebenwirkungen sind wie bei den meisten rein pflanzlichen keine aufgetaucht. Auch hat die EFSA (europäische Zulassungsbehörde für Lebensmittel) festgestellt, dass auch keine Leberschädigungen auf Noni zurückzuführen sind. Deshalb mach ruhig einmal die Noni - Kur, aber bitte mit dem Original. 5 Tage je 200 ml/Tag, 25 Tage je 120 ml/Tag als Empfehlung. Ich kenne etliche, die gute Erfahrungen damit gemacht haben, wie ich selbst auch. Seit über 2 Jahren trinke ich den Noni-Saft täglich (60 ml/Tag).

Was möchtest Du wissen?