Habe ich eine Urticaria?Wer kennt sich aus?

Bilduntertitel eingeben... - (Gesundheit, Medizin, Stress)

5 Antworten

Es sieht nach einer reinen funktionellen Störung aus, wenn die Anfälle seit 10 Jahren kommen und gehen, so, wie auch Kopfschmerzen nicht unbedingt eine organische Ursache haben müssen. Eine Allergie sieht anders aus. Nur ein Flush-Syndrom wäre keine günstige Diagnose. Aber ich denke, die Ärzte werden schon die Harmlosigkeit erkannt haben. Da kann man nur das machen, was momentan hilft!

Was wäre genau ein Flush Syndrom, habe zudem hohen Blutdruck und leichte Überfunktion der Schilddrüse mit Knoten.

@bettypage

Eine hormonelle Erkrankung mit Überproduktion von Serotonin aus dem Dünndarm. Sie beginnt mit Durchfällen und Verstopfung, ist sehr selten. Bluthochdruck kommt da nicht vor!

Zum Arzt mit dir. Für mich klingt es so (wenn du das Alter schon erreicht haben solltest) wie eine Form der Wechseljahre, oder aber deine Psyche ist angeknackst - Es gibt Phobien verschiedener Art, die zuerst nicht als solche erkannt werden, die aber dringend behandelt werden sollten, damit du wieder froh und munter am Leben teilnehmen kannst.

Eine Urtikaria hast du nach meinem Kenntnisstand nicht...

Was ich aber nach deiner Beschreibung stark vermute, ist ein Ungleichgewicht in deinem Hormonspiegel. Ich hatte sehr ähnliche Erscheinungen und es stellte sich dann (aber erst auf mein eigenes Drängen!) auch ein entsprechender Befund heraus, der inzwischen zielgerichtet therapiert werden kann.

Ich möchte dir gern ans Herz legen, doch bei deinem Gyn. mal einen Plasmaspiegel bestimmen zu lassen - auf Östrogen, Testosteron und DHEA-S. Das zahlt zwar die Kasse nicht, aber dann zeigt sich möglicherweise ein Befund, der einen Therapieansatz erlaubt.

Alles Gute!

Allergietests und Suche nach irgendwelchen Unverträglichkeiten wurden schon gemacht? Mein erster Gedanke war eine Unverträglichkeit gegen Schweißtröpfchen im Gesicht? Unverträglichkeit in Verbindung mit einer Gesichtscreme? Wäre das vielleicht eine Möglichkeit?

hallo. ich männl. (40) habe ähnliche, Symptome und Reizungen. Bei Stress, Anstrengung, mal Wärme, kann aber auch bei Anstrengung in Minusgraden aufkommen. Bei manchen Weinen taucht es ebenso auf. Wenn ich den Ausschlag sehe fühle ich ein Gefühl von innerer Unausgeglichenheit und Aufregung. Ich habe das nun auch schon über 4 Jahre. Mein letzter Hausarzt hat natürlich erstmal ein Allergietest angeordnet. Was kein Resultat brachte. Ich werde nächste Woche zum Psychodermatologen gehen, da ich denke, dass es eine Über-/Unterproduktion von Hormonen, Adrenalin o.ä. ist...so fühlt es sich jedenfalls an.

Gibt es bei Dir Neuigkeiten?

Was möchtest Du wissen?