Gibt es auch Raucher bei denen ein Zahnimplantat trotz Nikotin gut eingeheilt ist?

7 Antworten

das ist nicht ausschließlich vom Rauchen abhängig sondern vom generellen Immunzustand deines Körpers und der damit verbundenen Wundheilung. Ich selbst habe bisher noch keine Erfahrungen in diesem bereich aber meine Ma raucht auch und hat diesbezüglich keinerlei Problem gehabt

Bei mir hats damals sehr gut geklappt. Und damals habe ich noch 1,5 Schachteln am Tag geraucht. ABER: Jetzt hast du die Chance. Kauf dir ein Buch von Alan Carr. Du musst nicht mal aufhören, wenn du das Buch liest. Aber lese es. :-) Ich habs so als Kettenraucher geschafft.

Hallo, bin selber starke Rauerin. Habe meine Implantate nun 1 Jahr. Habe am gleichen Tag nach Betäubingsabklingen geraucht 2-3 Stck. Danach eigentlich wie immer 1-2 Schachteln. Alles roger. Keine Schmerzen, keine Entzüngung oder ähnliches. Bin seehr zufrieden. Sitzt alles Bomenfest!!

Besser wäre es natürlich, wenn man es lassen könnte......................

Habe 7 Tage auf der Intensivstation, nach einer OP im November gelegen. Keine Zigarette. Trotz Nikotinpflaster hatte ich Entzugserscheinungen. Ich hatte eine Sch.....-Laune. Die armen Ärzte und Schwestern. Habe mich nachher mehrmals bei denen entschuldigt.

Liebe Grüße Calim

das würde mich auch interessieren?

Bei mir ist auch demnächst ein Implantat fällig

Ich rauche gerne...

mein arzt sagte mir das ich 14 Tage ab der implantation garnicht rauchen soll, danach nur noch 10 Zigaretten pro Tag dann habe ich eine Gewährleistung das die Implantate 10 Jahre und länger halten.Und Leute mal ganz ehrlich ich bin selbst starker Raucher seit 30 jahren mit 30-40 Zig. pro Tag. aber dieso 14 Tage kann man locker durchhalten verschafft euch ablenkung es geht.ich werde wohl auch nicht mein lebenlang mit 10 Zug. klarkommen aber bißchen reduzieren schadet nicht.

Was möchtest Du wissen?