Gesunde Ernährung doch nicht so gut für mich?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Ernährung)  - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Ernährung)

5 Antworten

Die Umstellung war wohl zu abrupt.

Rohkost solltest du nur morgens und Abends essen, danach nicht mehr. Abends gekochtes Gemüse, das ist viel leichter verdaulich. Und mit dem Obst nicht übertreiben, Fruktose im Übermaß ist nicht gut. Ca. 15-20 Gramm / Tag sollte man nicht überschreiten.

Mehr ist schlecht verträglich und stellt eine große Belastung für die Leber dar (Entgiftungsfunktion), für das gesamte Verdauungssystem (Entzündlichkeit des Darmes) etc. 

Und dabei den ggf. zusätzlichen Zuckerkonsum nicht vergessen, Haushaltszucker ist ohnehin mit das ungesündeste was man seinem Körper antun kann, zudem besteht er u.a. auch aus Fruktose.

Du meinst doch bestimmt: Rohkost nur morgens und mittags?

Ja, da habe ich mich verschrieben. Danke für den Hinweis. Morgens und mittags Rohkost ist natürlich richtig.

Hi YorekoEcho,

umso krasser die Umstellung, desto krasser die evtl Auswirkungen. Der Körper braucht für eine komplette Umstellung schon 1-2 Monate deshalb Warte einfach ab und ernähre Dich ausgewogen. :-)

MfG

Zu viel gesunde Ernährung ist wirklich nicht gut, du kannst dir auf jeden Fall auch Junkfood gönnen. Ich esse zB fast gar nicht gesund und mit geht es total super. Wenn man nach dem McDonals einfach noch n Apfel isst ist das total in Ordnung. Am wichtigsten ist eigentlich, dass man genug trinkt - muss auch nicht unbedingt Wasser sein ;)

... und so nimmt man dann Kilo um Kilo zu und gefährdet die Gesundheit.

1. Eine Umstellung des Körpers funktioniert nicht von heute auf morgen, das braucht ca 4 bis 6 Wochen.

Und bis dahin Muss man eben auch mit entsprechenden Reaktionen rechnen. Wenn du jahrelang normal bis ungesund gegessen hast und urplötzlich auf gesunde Ernährung um schwingst, musst du dich nicht wundern wenn dein Körper mit Problemen reagiert.

2. Kann es eventuell sein dass du eine Fructose Allergie hast? Der aufgeblähte Bauch ist typisch dafür.

*Bei der Fructoseintoleranz handelt es sich nicht um eine Allergie.

Danke für die Antwort. Nicht das ich wüsste... :/

weil deine extrem gesunde Ernährung nur aus Obst und Gemüse besteht, das ist nicht genug, es fehlen stärkehaltige Lebensmittel, diese + Gemüse (auch frisches) und Obst nur als Nachtisch sollen deine Ernährung richtig gesund machen

Was möchtest Du wissen?