Gerstenkorn durch Katzen bekommen?

4 Antworten

Ein Gerstenkorn ist eine verstopfte und dadurch entzündete Talgdrüse am Lidrand. Wenn das Auge geschwollen ist und tränt solltest du zum Augenarzt gehen. Er kann dir eine antibiotokahaltige Salbe verschreiben, damit sich die Entzündung nicht weiter ausbreitet. Fenistil ist eine Salbe gegen den Juckreiz bei einer allergischen Reaktion (Insektenstich) und zur Behandlung eines Gerstenkorns ungeeignet.

Das Gerstenkorn hat mit den Katzen absolut nichts zu tun. Eher mit Akne im jugendlichen Alter. Nix Ansteckendes.

Es ist nur eine verstopfte Talgdrüse und wird irgendwann sicher auch wieder weg sein. Wenn es schlimm schwillt, schmerzt oder juckt, geh zum Arzt.

Fenistil ist nur gegen den Juckreiz, das würde ich am Augenrand aber nicht verwenden.


 

Du hattest recht es war nur eine Talgdrüse

Ich habe seit ungefähr 10 Jahren ein kleines Gerstenkorn am Auge, hat mich nie gestört.
Und die Pickel, kann passieren wenn sie dir im Gesicht rumwürscht.

Katzen können keine Pickel auslösen.

Katzenhaar-Allergie macht sich anders bemerkbar, eher durch eine Art Schnupfen.

Pickel in der Pubertät bzw. kurz davor und danach sind ganz normal, sie sind meist hormonell bedingt. Bei einigen Menschen (wie seinerzeit bei mir) können sie auch mit Mitte 20 noch auftreten. Es handelt sich ursächlich um eine Talg-Überproduktion, die die Talgdrüsen und zugehörigen Poren verstopft. Dadurch können Entzündungen entstehen.

Sicher können diese Entzündungen sich auch infizieren, wenn sie z.B. aufgekratzt werden. Aber durch bloße Berührung mit einem Katzenfell dürfte das kaum der Fall sein. Sonst wären Millionen Teenager mit Katze dem Tod geweiht :-)

Kommt ganz sicher nicht von der Katze.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?