Fressanfall! Wie schlimm ist so etwas für den Körper wirklich?

7 Antworten

Also wenn sowas nur ein mal vorgekommen ist, und du ansonsten genug und ausgewogen isst, ist das deinem Körper vermutlich völlig wurscht.

Natürlich solltest du dich fragen, wieso es dazu gekommen ist. Hattest du zum Mittag etwas, dass deinen Insulinspiegel enorm schnell nach oben schießen ließ, sodass er nach der Runde mit dem Hund im Keller war? Das könnte nämlich ein Grund sein. Oder ernährst du dich ansonsten eher Kohlenhydratarm? Denn dann könnte dein Körper ich gedacht haben, dass er das jetzt mal eben schnell braucht.

Wenn es nichts davon ist, dann nimm es als vergangen hin und damit es nicht wieder vor kommt hilft es, so viel süßes Zeug einfach nicht im Haus zu haben.

Zum Mittag gab es Reis mit Grillgemüse und eine ordentliche Portion Hühnchen. Kohlenhydratarm ernähre ich mich in der Regel nicht. Allerdings esse ich nur sehr wenig tierisches Fett. Ente, Lamm, Rind oder sehr fettiges Fleisch gibt es bei mir überhaupt nicht mehr, da mein Magen das in keinster Weise verträgt. Auch Abends kann ich nur kleine Portionen essen, bspw. einen Salat, eine Suppe oder ein kleines belegtes Brot. Haue ich mir so richtig den Magen voll, liege ich nur mit sehr starken Bauschmerzen im Bett und will mich keinen Meter mehr bewegen. Zum Frühstück und Mittag kann ich allerdings immer völlig normale Portionen an Essen zu mir nehmen.

Und ich habe derzeit nur so viele Süßigkeiten im Haus, weil meine Schwiedereltern mir und meinem Freund immer sehr viel schenken. Da will ich auch nicht unhöflich sein und es nicht mitnehmen.

Nun sowas hat mehre Ursachen. Wer z.B. probiert über hungern, statt mit kalorienarmer Nahrung abzunehmen, wird häufig von so Heißhungerattacken geplagt.

Selbiges gilt für den Süßkram, der pusht den Insulinspiegel schnell hoch, dieser fällt jedoch genauso schnell. Produkte wie Vollkorn weisen hier ein wesentlich langsameren Abfall auf.

Nix desto trotz sind 3000-4000 Kcal nicht die Welt, sofern entsprechend Sport gemacht wird. Auch wenn dies nicht geschieht sind es eben knapp 1000-2000 Kcal zuviel. Das müsste man quasi eine ganze Woche lang, jeden Tag durchziehen um 1-2 Kilo zuzunehmen. So reden wir von einer Größenordnung von 150-300 Gramm, also nix wildes.

Natürlich ist auch ein massives Problem solche "Lebensmittel" und davor solche Mengen daheim zu haben. Ist quasi wie ein Junkie der die Spritzen auf den Tisch ausbreitet und sagt "Chaka du schaffst es". Man kann es sich mit der Versuchung auch etwas schwerer machen als nötig.

der grund ist: deine sonstige ernährung ist nicht sehr gesund (es fehlen bestimmte nährstoffe). dadurch entsteht der unterbewusste wunsch, das (auf falsche weise) auszugleichen (der heisshunger kommt)

Das ist ganz schlimm. Du wirst richtig fett und die Leute lachen über dich und tuscheln über dich. Ich war neulich bei McD da saßen vier dicke Mädels an ein Tisch und haben über zwei Mädels die noch dicker waren als die am Tisch getuschelt und über die gelacht. So ähnlich "die muss man vorher in Mehl wenden" uw.

Wegen einem Mal macht das nix. Zu oft sollte sowas allerdings nicht vorkommen. Wie es aussieht wenn man öfter die Kontrolle verliert und das dauernd macht, irgendwann 140 kg wiegt hast du sicher schon gesehen.... Der viele Süßkram lässt den Blutzuckerspegel schneller absinken und quasi Achterbahn fahren, daher immer wieder dieser irre Heißhunger auf irgendwas zu essen. Da dir aber schglecht war bekommts dir nicht so gut. Also iss das nächste Mal besser ein Stück oder auch zwei- OBST!

Was möchtest Du wissen?