Fettfreies Öl?

3 Antworten

Hallo, ja das gibt es, dabei handelt es sich um lebensmitteltechnisch modifiziertes Canolaöl das durch die Behandlung unverdaulich wird, da man bei dem Spray ohnehin nur sehr geringe Mengen verwendet und noch weniger davon aufnimmt wird die Verdauung nicht nennenswert beeinträchtigt. Zum frittieren ist es natürlich nicht geeignet;-)

Link zum Onlinestore:

http://shop.usa-4u.eu/german/hersteller/pam.html

Es nennt sich pam cook spray und gibts bereits auch in Deutschland zu kaufen bei Walmart. Ist aber nicht wirklich zu empfehlen, kann zu extremer Darmtätigkeit führen und schmeckt wirklich ekelhaft. guck mal hier http://www.muskelpower.de/detail.php?PRID=48&name=Pam%20Cook%20Spray20Spra

Aber das ist auch Fett! Nur ist es wohl so strukturiert das es unverträglich für den Magen ist und er es nicht verwerten kann. Folge es wird einem schlecht

Fett ist ein Geschmacksträger, und gehört in einer gut dosierten Menge in jede Küche bzw. Gericht.

Das ist absolut richtig,käme für mich auch nicht in Frage,war rein Interessehalber.

Einige lebenswichtige Vitamine sind übrigens nur im Fett löslich (z.B. Vitamin E)!

@battlestar

Danke.Der Gedanke kam mir gestern auch noch.Genau richtig

Warum geben viele so ungern Geld für Essen aus?

Hallo liebe Community,

das ist wohl eher eine Diskussionsfrage, aber ich finde das Thema wirklich spannend. Inzwischen verdient mein Freundeskreis nach abgeschlossenen Ausbildungen/Studien recht gut, aber auch mit dem Geld, das sie verdienen, ändert sich eines nicht: Geiz, wenn es um das Bezahlen von Lebensmitteln geht!

Mein bester Kumpel hat sich für den Sommer jetzt tatsächlich so einen riesen Weber-Grill für 900€ geleistet - er hat ja jetzt schließlich Geld und der passt auch gut auf seine Terasse. Vorgestern waren wir dort zum Grillen und was legt er drauf? Nackensteaks von der Marke "Ja" (ich glaube, das ist von Rewe?).. und erzählt stolz, dass er die 600g für unter 4€ bekommen hat.

Ich verstehe sowas einfach überhaupt nicht. Ich kann verstehen, wenn man aus Geldnot heraus manchmal etwas minderwertige Produkte kauft, aber so ein Verhalten ist für mich nur noch schizophren. Ich hab ihm das scherzhaft (aber direkt) gesagt und dann entstand eine große Diskussion, bei der wir auf den Konsens gekommen sind, dass die meisten von uns beim Essen-Einkaufen viel geiziger sind als bei allen Elektro-Produkten, Klamotten oder sonstwas. Auch ich selbst schau immer sehr genau auf dem Preis beim Gemüse.

Ist das bei euch auch so? Und vor allem: WARUM? Wo hat man das gelernt, gibt es irgendeinen Grund dafür? Vielleicht, weil sowieso alles gleich "aussieht" und trotzdem das Dreifache kostet? Bei Elektro-Produkten beispielsweise merkt man das ja sofort an der Technologie und dem Funktionsumfang. "Schlechtes" Essen macht sich erst über längere Zeit am Körper bemerkbar. Vielleicht ist das ein Grund?

Was meint ihr?

Danke für eure Meinung und schönen Sonntag :D

Tailor Durden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?