Fadenwurm im Auge?

4 Antworten

Im Laufe des Lebens füllt sich der Glaskörper des Auges mit immer mehr "Abfall", z.B. Zellresten. Die treiben dann fröhlich im Glaskörper umher, weil sie ja sonst nirgends hinkönnen. Sie werden "Floaters" genannt und sind mikroskopisch klein. Dadurch, dass sie aber direkt vor deiner Netzhaut rumschwimmen, kannst du sie als Schatten und verschwommene Figuren wahrnehmen. Manchmal, vor allem wenn du auf einfarbige oberflächen schaust, nimmst du diese Floaters dabei mehr wahr, manchmal weniger.

Es gibt, glaub ich, die Möglichkeit sie mit Lasertherapie zerstören zu lassen, die meisten Menschen leben aber einfach damit.

So, du kennst dich mit Medizin aus und brauchst deshalb keinen Arzt, aber eine Diagnose von Laien. OmG

Ich hab auch ab so eine Art

Was möchtest Du wissen?