Erfahrungen mit Mrs Sporty und McFit? (Fitnessstudios)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Konzopte dieser 2 Studios sind völlig verschieden. Mc Fit ist quasi der Aldi unter den Studios. Das heißt alles sehr zweckmäßig, aber nicht schön eingerichtet. Betreuung kannst du auf Wunsch bekommen, ist aber nicht immer dabei. Wenn du noch keine Ahnung von Sport hast, dann empfehle ich dir ein ausführliches Probetraining mit Erklärung und Trainingsplan. (Auch wenn es extra kostet, das weiß ich nicht). Pro Monat kostet die Mitgliedschaft ca 20 Euro.

Mrs. Sporty ist ein Sportclub nur für Frauen. Es ist kein übliches Fitnessstudio. Trainiert wird in einem Zirkel abwechseln am Gerät und auf einem Stepper. Immer nach 40 sec wird gewechselt. Du kannst also nicht bestimmen was du trainierst, sondern der Zirkel ist vorgegeben. Allerdings halte ich dieses Training für Laien gut, denn die ganzen Zeit steht eine Trainerin im Zirkel und achtet drauf, dass die Übungen richtig gemacht werden. Pro Monat kostet die Mitgliedschaft ca 40 Euro.

Am besten in beiden ein kostenloses Probetraining vereinbaren und anschauen.

Also MrsSporty und MCFit, kann man nicht vergleichen, Rehatrainig ist gut für Menschen die nach einer Erkrankung oder dergl benötigen, aber willst du wirklich als ("Gesunder") ständig neben Therapie Patienten trainieren?? Das soll nicht abwertetend klingen, bin selbst Therapeutin. Wichtig ist, was willst du? Ich trainiere und unterichte seit vielen Jahren in einem Fitnessstudio. Du brauchst a Betreuung, Trainingsplan, eine Top Einweisung, mehrer Re Checks zur Kontrolle, ob du deinem Ziel näher kommst oder nicht. Übrigens wir haben auch einen Zirkel wie ( MrsSporty) ist super geeignet für alle Einsteiger, ältere Menschen,und Leute für die Fettstoffwechseltraining im Vordergrund steht. Gutes Training muss nicht teuer sein.

ich war bei mrs sporty man geht hin, fängt bei einem freien gerät an... alle 30 sekunden sagt eine stimme, dass man das gerät wechseln soll. wenn man einma rum ist, ist ca eine halbe std vergangen. ich fand es eigentlich toll, nur mochte ich nicht dauernd von den trainern angesabbelt werden. man ist dort nicht für sich... man steht sehr unter beobachtung und es war schon wie ein wettkampf teilweise... weil sie dort die mrs sporty des monats gewählt hatten... so nach dem motto... wer am meisten abgespeckt hatte, der wurde mrs sporty und wurde dort mit foto und daten an die wand gehängt. alle 6 wochen gabs check up... wiegen, messen usw... wenn ich ma nicht wollte wurde ich bearbeitet... das mochte ich nicht

kosten waren 35 euro im monat wenn man jahresvertrag mache. duschen gab es gar keine

Wenn Du wirklich und WIRKSAM etwas für Dich tun möchtest, suche Dir eine Physiotherapeutische Praxis die auch REHA-Sport anbietet.Dort macht man mit Dir zunächst spezielle, persönliche Einzeltests und schlägt Dir dann ein individuelles Trainingsprogramm vor. In der Regel bestehend aus 1x wöchentlich für 45min in einer Gruppe und bis 2x wöchentlich Gerätetraining. Beides natürlich stets mit Trainer. Bei uns (Berlin) bezahle ich dafür (inclusive Duschen u. ä.) monatlich 43,50Euro.Und ich fühle mich (bis vor ca. 6 Monaten völliger Sportmuffel) erheblich besser und es macht - was ich nie geglaubt hätte- sogar Spass!

mrs sporty kostet im monat so 45 euro-allerdings ist das nur so ein parcours, den du ein paarmal machen musst und dann bist du fertig-angeblich reicht eine halbe stunde am tag ich habe mir letztes jahr, als ein studio bei uns eröffnet wurde, das ding mal angeguckt-naja, es kann ja sein, dass es so funktioniert, aber das ding hat mich nicht unbedingt zum verweilen eingeladen-bin eher so der typ, der sich richtig auspowert und nicht alle 3 minuten vom stepper gescheucht wird

Was möchtest Du wissen?