Eine Rippe zuviel auf der rechten Seite

5 Antworten

Hallo,

ich habe ein Rippenpaar zu viel. Das hat bei mir der Arzt fest gestellt. Er hat aber auch gesagt dass wenn keine Beschwerden auftreten macht es nichts aus und man muss es nicht operieren lassen. Weiterhin hat er gemeint dass eine Operation gar nicht gehen würde.

Erstmal würde ich das durch ein Röntgengerät genau diagnostizieren lassen. Es muss nicht unbedingt ein wirklicher Knochen sein und kann sich spontan bilden (auch zurückbilden). Das kennst du oder hast du vllt. schonmal gehört, wenn ich dir "Überbein" als Tipp gebe. Es muss als nicht zwingend ein richtiger Knochen sein, sondern einfach eine verhärtete Körperflüssigkeit, wo der Auslöser auch verschiedene Ursachen haben kann.

Wenn es ein Knochen ist muss man es auch nicht zwingend sofort feststellen. Klar wird man als Säugling durchgecheckt, aber diese haben auch enorm weiche und formbare Rippenknochen und daher ist die Diagnose nicht das einfachste und sowieso unmöglich, wenn diese zusätzliche Rippe später "gewachsen" ist, wie oben beschrieben als Überbein oder Reste eines Knochensplitters.

Ich lebe schon ewig mit sowas. Als Kind wurde beim Lungeröntgen festgestellt, dass ich hinten zwei Rippenpaare mehr besitze. Wurde durch Zufall entdeckt. Macht aber gar nichts, auch keine Beschwerden. Warum soll man sich dann einer Operation unterziehen. Warum das so vorkommt, weiß keiner.

Oje, so fing das bei "Alien" glaub ich auch an....

Bin noch nie auf die Idee gekommen meine Rippen abzuzählen. Wie viele sollte ich denn haben und wie zählt man die am besten?

Schon sehr ulkig. Du solltest auch mal im Schritt nachschauen und zur Vorsicht auch mal die Fußzehen abzählen - man weiß ja nie, sicher ist sicher. ;)

Hm, jeder Mensch hat laut Anatomiebuch 12 Rippenpaare. Wenn ich also an dem letzten Rippenpaar noch weiter nach unten fahre mit dem Finger dann kommt gleich auf der rechten Seite allerdings nur, die "Sonderrippe" :-) Nee, Zehen sinds 10 :-)

Was möchtest Du wissen?