Dinkelnudeln = Vollkornnudeln?

3 Antworten

Wenn auf der Verpackung Vollkorn-Dinkelnudeln draufsteht und die Ballaststoffe bei der Nährwerttabelle das bestätigen, dann wird es auch Vollkorn sein.

Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, dann schauen Sie sich in einem Geschäft ihrer Wahlt einfach mal bei Vollkorn- Weizennudeln und bei Weizennudeln ohne Vollkorn mal die Nährwerttabelle an, das geht auch bei normalen Dinkelnudeln mit dem Ballaststoffen für einen Vergleich.

So ein gravierend großer Unterschied der Ballaststoffe der Vollkornprodukte wird ja nicht vorhanden sein, da beides Getreidesorten sind, aber Vollkorn hat eindeutig mehr Ballaststoffe als herkömmliches Mehl.

Die Schale von dem Korn kann ja nicht richtig verdaut werden und regt dadurch auch die Darmtätigkeit an.


Mfg

Hallo Doenertier90

Danke für Deine Antwort.

Das ist ja das Problem.
Auf der Packung steht nichts dergleichen.
Weder dass Wort Vollkornprodukt noch eine Nährwerttabelle.

Ich glaube ich muss nochmal in den Bio-Laden gehen und genauer nachfragen.

Wäre ja Quatsch, wenn ich Produkte kaufen würde, von denen ich nur annehme, dass sie wirklich gesund sind.

@Schnullebacke

Ja das wäre quatsch, wenn das im nachhinein kein Vollkorn ist und das herkömmliche Mehl als Bio dann teuerer ist als das gesündere Vollkornmehl ohne Bio.

Nach meinem Verständnis nicht.

Dinkel bezeichnet die Getreidesorte, und Vollkorn die Verarbeitung beim Mahlen. Das gibt es auch als Weißmehl.

Hallo Bartman76

Das mit der Verarbeitung kenne ich.

Ich war nur verunsichert, weil da gar nichts auf der Verpackung stand.

Ich bin, was Bio-Läden angeht, nicht so firm.
Habe diese Läden bis gestern erfolgreich gemieden, weil mir das auch echt immer zu teuer war.

Danke für Deine Antwort 😉

Wenn die Nudeln dunkel sind dann weißt du dass sie vollkorn sind.

Was möchtest Du wissen?