Darf man bei einer Nulldiät irgendetwas essen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der klassischen Nulldiät ist man tatsächlich gar nichts. Es wird nur viel getrunken und auch hier nur Wasser. Nach zwei bis drei Tagen verliert man das Hungergefühl. Nach einer Woche, fängt man wieder langsam an zu essen. Die Nulldiät, auch Heilfasten genannt, macht man allerdings weniger mit dem Ziel abzunehmen, sondern eher um den Körper zu entschlacken. Sie sollte nur unter ärztlicher Beobachtung durchgeführt werden und man sollte sich darauf einstellen, dass in den ersten Tagen die Nerven Blank liegen.

Den Jojo Effekt hat man auch mit der Nulldiät.

ich denke man darf schon was essen aber nur so kleinigkeiten.. ich z.b. hab einen johurt pro tag gegessen & immer wenn ich hunger hatte nur mineralwasser getrunken..

CIh denke nicht das diese Art abzunehmen sehr gesund ist. uind ein Jojoeffekt bleibt da nicht aus. Was essen musst du sogar um abzunehmen,jedoch gesund. Lass einfach den ganzen süßen kram weg (ja auch die Cola und Limo) greife lieber zu obst und gesunden Sachen und treibe regelmäßig Sport. So nimmst du sicher etwas ab wirst keinen Jojoeffekt haben solange du danach nicht wieder nur Pizza,Süßes usw. isst und es ist gesünder als ne 0 Diät :)

Nulldiät heißt du isst 0. Also garnichts. Denke aber nicht das das sehr sinnvoll ist.

Nein man darf nur etwas kaloriearmes trinken: "Als Null-Diät (auch totales Fasten) wird eine radikale Gewichtsreduktions-Diät bezeichnet, bei der man über einen längeren Zeitraum hinweg keine feste Nahrung zu sich nimmt, sondern nur kalorienarme Flüssigkeiten und eventuell Nahrungsergänzungsmittel." (Wikipedia)

Was möchtest Du wissen?