Blutabnahme: Wie lange kann die Einstichstelle normalerweise bluten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ungewöhnlich. vllt ist das Desinfektionmittel in die Einstichstelle gewandert, das brennt dann. Dass es 4 Std. später immer noch blutet find ich komisch, hat sie gebohrt? (die Vene recht suchen müssen)? hast du nicht gut nachgedrückt? mach dir nen Salbenverband mit Heparin und Voltaren gemischt.

nein gebohrt hat sie nicht. Das einzige was bei dieser Blutabnahme anders war als bei meinen anderen war das sie anscheinend SOFORT ne vene gefunden hat. Normalerweise versucht sich immer das ganze Personal an meinem Arm bis mal ne gute Vene gefunden wurde :D Nachgedrückt habe ich.

solange sollte es nicht danach bluten oder gar weh tun. ruf deinen arzt mal an und beschreib die symptome, nicht das was verletzt wurde. LG + gute besserung

also wenns 4 stunden blutet weiß nich,

wenn du den arm viel bewegt hast und hohen blutdruck hattest vllt, aber sonst eher ungewöhnlich,

zu den schmerzen, is bei mir auch je nachdem wie gut die schwester das hinkricht ^^ eig kein problem, nur eine hats mal richtig verhunzt

Möglich ist, dass Du ein arterielles Gefäß getroffen hast. Die bluten ins Gewebe, weil mehr Druck auf ihnen ist. Das schmerzt auch oft.

Was möchtest Du wissen?