Backpulver inhalieren

5 Antworten

Mit viel Wasser gibts 'ne basische Lösung mit starker Alkalinität aber sollte relativ problemlos verträglich sein, wenn du nicht literweise / kiloweise in dir aufnimmst. Inhalieren jedenfalls besser als trinken, denn das kann ziemlich deinen Magen und die ganze Verdauung durcheinander bringen. Aber das Pulver selber einatmen würde ich definitiv nicht - das ist viel zu stark und das brauchst du wohl auch kaum für irgendwelche Therapien. Normalerweise reicht 1 Esslöffel pro halbem Liter Wasser.

Du wirst davon nicht aufgehen wie ein Kuchen, also lass das.

KEIN Backpulver !!!!!

Verwenden Sie bitte nicht das herkömmliche Backpulver aus dem Supermarkt. Dieses enthält Zusätze wie phosphathaltige Säuerungsmittel und manchmal auch aluminiumhaltige Verbindungen. Nur das „echte” Natron ist Natriumhydrogencarbonat. Lassen Sie sich bitte nicht von Begriffen wie Bikarbonat oder Soda in die Irre führen. Bedauerlicherweise findet man im Supermarkt nur das mit Zusatzstoffen versehene. Aus diesem Grund lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Außerdem ist das „reine Backpulver“ aus der Apotheke wesentlich günstiger, als jenes vom Supermarkt.

http://www.naturprodukteberatung24.de/hausmittel/backpulver-ein-heilmittel/

Wozu soll das gut sein? Öfter mal was Neues, oder?

WARUM sollte man sowas tun- aber kannst Dir ja mal ne Line zurechthacken, viel Spaß...

Was möchtest Du wissen?