Aufstehen/Strecken Schwarz vor Augen und schwindelig.

5 Antworten

Na ja, anscheind warst du ja schon beim Arzt. Vielleicht hat es auch etwas mit dem Gleichgewichtssinn zu tun. Da würde ich vielleicht mal zum Ohrenarzt. Ansonsten wüsste ich nicht was du machen könntest, außer andere Ärzte aufsuchen.

Das ist dein Blutdruck morgens, der ist zu niedrig, beim Aufstehen etwas langsamer angehen lassen. Beim Arzt ist der Blutdruck immer höher , besonders beim Frauenarzt mess ihn mal morgens wenn du aufstehst wenn du die Möglichkeit hast.

Hey ich habe das gleiche Problem. Ich habe für mich featgeatellt, dass es nicht mehr kommt wenn ich gegessen habe d.h. auf nüchternen Magen passierte mir das immer. Wenn du es vermeiden willst einfach was essen und dann müsste es besser gehen. :)

Das ist bei jedem Menschen im Normalfall so. Am besten, du setzt dich erst mal für ein paar Sekunden auf den Bett, bevor du aufstehst, bei mir ist das genaue so und es klappt!

Wie beschrieben kommt es auch vor , wenn ich mir für das aufstehen 1std oder wie viel Zeit auch immmer nehme , und beim Strecken ist es ja auch ?

Danke für die schnelle Antwort:)

hallo lulu, hier einige infost: du sollst dich langsam aufrichten, bzw. aufstehen, nicht ruckartig. dein herz braucht einige sekunden um den nötigen blutdruck zu erzeugen. im liegen ist der blutdruck am niedrigsten, dass ist auch der grund warum wir im liegen schlafen. der körper arbeitet auch während des schlafes, wichtige zellerneuerungsprozesse werden durchgeführt, dazu braucht der körper energie und im liegen spart er energie welche woanders gebraucht wird. wenn man aufwacht, wird der puls etwas schneller, aber manchmal muss man darauf achten und nicht abrupt die körperlage ändern. im stehen muss das blut zum kopf hochgepumpt werden (gegen die erdanziehungskraft), deswegen kann es kurz zum „black out“ kommen. wenn du untergewichtig bist, siehe zu, dass dies gändert wird.

Was möchtest Du wissen?