Arcoxia - Eoricoxib

5 Antworten

arcoxia sind ganz normale tabletten,die anderen kenne ich nicht.aber ich habe mal von einem arzt gehört das man immer nur eine sorte tabletten nehmen soll,nicht mehreres zusammen.ich finde es normal das man bei einem bandscheibenvorfall tabletten nehmen muß,sonst hätte ich das jahr 2008 nicht durchgestanden...es könnte sein das die anderen tabletten etwas vorbeugendes für deinen magen ist

Ich hatte ja nur normale Rückenschmerzen und keinen B-Vorfall

@Auswanderer

aber deine mama hatte einen bandscheibenvorfall,und keine tabletten bekommen.das hab ich auch noch nie gehört

@supergirl2271

seine Mama hat vermutlich Spritzen bekommen, weil die stärker, direkter und schneller wirken.

@Kerridiss

dann hat sie glück gehabt

Arcoxia sind zwar verschreibungspflichtig, aber sie betäuben nicht den ganzen Körper. Wahrscheinlich hatten Sie von Tramal/ Tramadol gehört. Dies ist fast eine Droge, es ist morphinähnlich und schaltet je nach Dosierung die Schmerzwahrnehmung ab, es kann zu einem benebelten Gefühl kommen.

Arcoxia ist ein nichtsteroidales Antiphlogistikum (schmerzstillend, entzündungshemmend, aber kein Kortison und auch keine Droge in dem Sinne) . Solche Mittel werden häufig gegen Rückenschmerzen verordnet, denn man verkrampft sich bei jeder Bewegung, um den Schmerz zu verhindern und zieht sich dabei noch schlimmere Verspannungen zu, die die Rückenschmerzen noch verschlimmern.

Arcoxia und andere gleichartige Mittel durchbrechen den "Teufelskreis" und ermöglichen , dass sich die Spannung löst und der Schmerz verschwindet, nach ein paar Tagen kann der Patient wieder ohne Tabletten auskommen. Bei Ihnen war es wahrscheinlich eine schmerzhafte Muskelverspannung.

Mit der Bandscheibe ist es etwas anders, die Schmerzen stärker, eventuell eine leichte Nervenquetschung , manche bekommen auch dafür Schmerzmittel zum Einnehmen, jedoch eine Spritze wirkt schneller und gezielter, die Schmerzen sind stärker, der Patient leidet stärker.

Hallo Auswanderer,
seit September 2004 ist der neue selektive Cox-2-Hemmer Etoricoxib (Arcoxia® von MSD) in Deutschland zugelassen und im Handel. Besonderheiten: MSD hebt insbesondere die schnelle Wirkungseintritt, die gute Verträglichkeit sowie die täglich einmalige Einnahme hervor.
Aber bevor ich eine Abhandlung darüber schreibe lese mal unter http://www.medknowledge.de/neu/2004/IV-2004-37-arcoxia.htm nach was es ist.
Gruß aus Hagen

hab auch tabletten bekommen, diclophenac gegen die schmerzen und tetrazepan damit sich die verkrampften muskeln entspannen.

vertrau deinem arzt oder such dir gleich einen neuen.

Also, ich hatte letztens auch Rückenschmerzen und habe Tabletten dagegen bekommen! Meistens sind das keine reinen Schmerzstiller sondern haben eine entzündungshemmende Wirkung.

Die meisten dieser Präparate belasten den Magen. Deshalb hat Dich der Arzt wahrscheinlich auf mögliches Sodbrennen hingewiesen!

Was möchtest Du wissen?