Antibabypille von Thailand

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Majali

Du kannst ganz bedenkenlos in allen Apotheken Thailands die Dir bekannte AB-Pille kaufen. Da ist nichts anderes drin als in Deutschland, denn die werden in Lizenz vom Hersteller, also strikt nach Original-Mixtur, von den thail. Niederlassungen hergestellt. Auch die Sicherheits- und Hygienevorschriften können sich mit unseren messen. Meine Freundin lebt nach Einahme noch immer gesund und munter und wir sind auch noch immer kinderlos...

Eine Packung kostet dort THB 150,- also umgerechnet ca. € 3,30 Daneben gibt es dort auch frei verküflich die "Pille danach" für umgerechnet € 1,50,- ;-) Falls es mal dringend sein sollte... Einziges Problem: Der Deutsche Zoll ! Falls die Dich filzen könnte es für die nicht geöffneten Packungen ein wenig Ärger geben, also steck die irgendwo in die Socken oder so... ;-)

Gewarnt sei man nur vor solchem generischen Vieh-agra-Müll, der auf der Strasse verhökert wird ! Allen anderen, die hier über Dinge urteilen, von denen sie so viel Ahnung haben wie die Kuh vom Eierlegen, die sollten doch bitteschön erstmal eine längere Reise nach Thailand unternehmen, sich dort mit offenen Augen und offenem Geist umschauen und dann überlegen ob sie weiterhin so unqualifiziert daherfaseln... ;-)

Stimme der oberen Antwort zu, wenn es sich um eine grössere, anerkannte Apotheke handelt! Nicht in den kleinen Apotheken in den Nebenstrassen kaufen, sondern am Besten in Grossen, meist schon fast Grosshändler! Oder auch nicht in den Apotheken die man in den Supermärkten findest, da gibt es viel Schund, also Kopie!

Viel Vergnügen in Thailand, vergiss den Sonnenhut nicht, ist zur Zeit schon recht heiss, Bangkok momentan 35 Grad am Schatten!

Ich mache jedes Jahr Urlaub in Thailand. In den Apotheken gibt es die Original-Präparate der Firma Schering. Allerdings hergestellt in Indonesien. Schering ist ein deutsches Unternehmen und kann es sich gar nicht leisten billige Fäschungen auf den Markt zu werfen. Die Pillen-Packungen sind versiegelt usw. Meine Tochter hatte vor einigen Jahren in Thailand ihre Pille eingekauft. Anschließend ihren Frauenarzt gefragt und der sagte, dass sie die Pille ohne Probleme nehmen könne. Wenn Du in Thailand in die Boot's Apotheke gehst, wirst Du korrekt bedient.

"Viele Produkte lassen sich ohne Gefahr erwerben, z.B. Aspirin, Paracetamol oder die Anti-Baby-Pille. Produkte wie Aspirin gibt es in Drogeriemärkten ohne Rezept für ein paar Cent aus dem Regal zu kaufen. In vielen Drogerien gibt es zusätzlich einen Tresen, an dem weitere Produkte z.B. Anti-Baby-Pillen angeboten werden - ebenfalls ohne Rezept." http://www.leckerbisschen.de/thailand-tipps/apotheke.html

In den Apotheken in Thailand kannst du bedenkenlos alle hierzulande auch bekannten Medikamente kaufen. Die bekannten Marken werden aus Europa importiert oder in Lizens dort hergestellt und entsprechen den qualitativen Normen bei uns. Das sie billiger sind als bei uns, liegt daran, das das Einkommen der Menschen dort auf einem niedrigeren Niveau liegt als bei uns und die Konzerne daher ihre Preise den dortigen Verhältnissen anpassen müssen. Dafür nehmen sie auch geringere Gewinnmargen in Kauf. Der Zoll in D erlaubt die benötigten Mengen für etwa 3 Monate zollfrei einzuführen.

wäre sehr vorsichtig damit, zum einen mit der Wirkung und der Einfuhrbestimmung seitens des Zolls. Viele "Pillen" werden auch als Re-Import hier in Deutschland angeboten. Vieleicht auch Deine. Das ist meist günstiger und vor allem sicherer.

Was möchtest Du wissen?