Angst vor der Physiotherapie, was hilft dagegen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab ein Praktikum als Physio gemacht. Und du musst wissen die Physios müssen sich als "Versuchsobjekt" auch ausziehen bei Prüfungen.

Es geht mir auch so aber hey DU möchtest wieder gesund werden. Aber alle stehen hinter dir und glauben an dich, dass du das schaffen wirst. Deswegen mach dich nicht fertig und genies es als Massage ;D

Physiotherapeuten sehen jeden Tag Menschen die halb oder bis auf Unterwäsche entkleidet sind . Irgend welche Narben die am Körper haften interessiert sie nicht. Genauso wenig Dein Aussehen. Berührt zu werden ist eigentlich Balsam für die Seele. Löse Deine Probleme und Dir wird es bei solchen Dingen besser gehen. Wer den Körper berührt der berührt die Seele. Alles Gute für Dich.

Da hilft es erstmal, wenn du der Therapeutin über deine Ängste berichtest. Sie wird sicher versuchen deine Angst zu verstehen und behutsam mit dir um gehen.

Trotzdem bleibt es für dich wichtig an deinen Ängsten zu arbeiten. Vielleicht mit einer guten Psychologin.

Ich denke Physiotherapeuten haben alles schon gesehen und angefasst. Hättest du denn auch Angst wenn man nichts sehen könnte? Also der Raum komplett dunkel ist. Oder dann auch die Angst vor Berührungen?

Ja schon die Berührungen. Aber halt ich mag es auch nicht wenn ich weiss das jemanden meinen Körper sieht..

Wenn die Narben vom Ritzen sind, wird es nicht das 1. mal sein, dass die Therapeutin so etwas sieht. Steh zu Dir und Deinem Körper, behandle ihn gut, einen anderen hast Du nicht. Berührungen können sehr angenehm sein, wenn man sie unvoreingenommen annimmt.

Denke Dir bei der Behandlung, dass Dein Körper diese Behandlung dringend braucht, um wieder leistungsfähig zu sein. Niemand will Dir was Böses, sondern Dir helfen, wieder heil zu werden. Laß Deine Seele teilhaben am heilwerden.

Was möchtest Du wissen?