Woher kann Magensäuremangel kommen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich musste mich erst einmal schlau machen, was Du da als "Versuchskaninchen in eigener Sache" grad wieder auf dem Schirm hast. Man kann ja nicht jedes Nahrungsergänzungsmittel kennen...

Hochinteressante Dinge hab ich da gelesen:

  • Betain-Hydrochlorid wird Menschen, die an Magensäure-Unterproduktion (Hypochlorhydrie) leiden, als eine zusätzliche Quelle von Salzsäure empfohlen. http://www.biovea.com/de/product_detail.aspx?NAME=BETAINE-HCL-650mg-90-Vegetarische-Tabletten&PID=2571
  • Die Beschwerden von Magensäure- (Salzsäure, HCl) Überproduktion oder Unterproduktion sind praktisch identisch. Es ist daher nicht vernünftig, ohne tatsächliche Tests Schlussfolgerungen darüber zu ziehen, was im Magen vorgeht. http://www.dr-clark-center.com/Enzyme/BETAINE-HCL-650mg-90-Tabletten?source=1&refertype=10
  • Weitere Inhaltsstoffe: Stearinsäure, mikrokristalline Cellulose, Hydroxypropylcellulose, modifizierter Cellulosegummi und kolloidales Silikondioxid. Enthält Milch/Molkereiprodukte
  • Bist Du sicher, dass Du alle "weiteren" Inhaltsstoffe gut verträgst?

  • Menge pro Dosierung:
  • • Betain Hydrochlorid 650 mg - Nehmen Sie täglich bis zu vier Mal 1 Tablette mit einer Mahlzeit ein. Nicht auf nüchternen Magen einnehmen. Hinweis: Nicht verwenden wenn Sie schwanger sind, schwanger werden können, oder stillen. Wenn ein brennendes Gefühl auftritt, nicht weiter oder weniger oft verwenden. Bei Magen- oder Zwölffingerdarm-Geschwüren, oder wenn Sie Medikamente einnehmen, die Geschwüre hervorrufen können, nehmen Sie dieses Produkt nicht ein.

Ich kann aber richtig viele 650 g tabletten nehmen und merke garnichts. habe schon fünf auf einmal genommen und merke nichts.

Dass Du schwanger bist, können wir wohl ausschließen. :o) Aber hast Du auch die anderen Warnhinweise genügend beachtet?

Obwohl Du schon "richtig viele" Tabletten auf einmal genommen hast, jenseits jeder Dosierungsempfehlung, tut sich nichts bei Dir. Da kann man Dich echt nur beglückwünschen - hätte ja auch sein können, dass die Beschwerden sich daraufhin verstärken, zumal Du ja nur vermutest, einen Magensäuremangel zu haben.

Fazit: Versuch ganz offensichtlich fehlgeschlagen. Das ist bei Nahrungsergänzungsmitteln häufig so, dass die vorsichtig umschriebenen Wirkungen ("kann ... bewirken", "können ... verbessern") dann nicht eintreffen. Das liegt u. a. daran, dass Nahrungsergänzungsmittel keiner Wirkstoffkontrolle unterliegen (sonst wären es nämlich Medikamente) und dass daher jeder Hersteller in sein Präparat reintun kann, was (und wie viel davon) er möchte.

Und nicht zum ersten Mal frage ich mich, was Du da immer wieder Deinem Körper und Deiner Gesundheit antust. In Eigenregie und ohne ärztliche Untersuchung... aufgrund bloßer Vermutungen, ergoogelter Symptome, vielversprechender Werbung und natürlich in "individueller Dosierung" á la @register. 

Das ist jetzt gewiss nicht das, was Du lesen wolltest. Aber ob Du nun zu viel oder zu wenig Magensäure hast, und woher das Zuviel oder Zuwenig kommen könnte, wird Dir hier ganz gewiss niemand sagen können.


Habe recht viel darüber gelesen. An die Dosierung soll man sich rantasten. Dosierungsempfehlungen sind doch oft Quatsch. Nicht jeder braucht gleich viel logischerweise. 

Viele haben damit Probleme in den Griff bekommen. Viele Untergewichtige haben endlich zugenommen. Deswegen probiere ich das einfach. Vielleicht hängt das mit meinen Unverträglichkeiten zusammen. Vielleicht auch nicht. Ich probiere das jetzt einfach. Es bessert sich ja nichts von alleine und ich will nicht ewig damit leben, ganz einfach. 

Stress und Psyche wirken nunmal auf den Magen und das merke ich bei mir besonders, z.b. Bei Schicksalsschlägen, von daher könnte etwas dran sein.

Lieber so, als garnichts probieren und es einfach hinnehmen. Davon wird sich nämlich einfach nichts ändern.


Ich wollte auch nicht wissen woher ICH zu wenig Magensäure habe, sondern habe allgemein gefragt.

0
@register

Hallo register,

warum hast du denn den Verdacht das du "Magensäuremangel" hast? Hast du irgendwelche Beschwerden, die darauf hindeuten?

2
@ncaa29

Hallo! Habe gelesen das es Grund für Unverträglichkeiten sein kann, weil zu wenig Magensäure die Nahrung nicht richtig aufspaltet und dadurch Probleme entstehen, auch Vitamin und Mineralien Mangel. Auch an Untergewicht kann es schuld sein. Ich bin untergewichtig, habe histaminintoleranz und kupfermangel. 

Es gibt auch zwei Selbsttests die man machen kann und beide waren 'positiv' bei mir. Natron und rote Beete Test. 

Und das ich von recht vielen Tabletten garnichts merke spricht ja auch dafür.

0
@register

Naja, die Aussagekraft der Tests sei mal dahingestellt, aber Magensäuremangel, also eine Hypoazidität des Magens ist "von außen" äußerst schwer zu erkennen. Sie äußert sich meist durch eher unspezifische Symptome wie erhöhte Anfälligkeit für Infekte, Jucken am After, Verdauungsstörungen... Da du aber schon siehst, wie allgemein diese Symptome sind, können sie auch noch sehr viele andere Ursachen haben.

Ich würde deshalb dringend davon abraten, "auf gut Glück" größere Mengen von Antimetaboliten wie Betaine HCl zu nehmen. 

Solltest du tatsächlich herausfinden wollen, ob du unter Hypoazidität leidest, führt dich wohl kein Weg am Gastroenterologen, bzw. deinem Hausarzt, der dich weiterverweisen kann vorbei. 

Falls sich in entsprechenden Tests tatsächlich ein Mangel an Magensäure herausstellen sollte, kann der auch gleich mit der Ursachenforschung beginnen, die in diesem Fall sehr wichtig ist.

1

Was möchtest Du wissen?