Wie lange dauert es, bis die Wirkung einer Koffeintablette nachlässt?

1 Antwort

Kommt a) auf die Dosis der Tablette und b) auf den Gewöhneffekt an.

Wenn Du starker Kaffeetrinker bist, steckst Du so eine Koffeintablette von, sagen wir, 200 mg locker weg. Hier kannst Du etwas über den Koffeinstoffwechsel lesen:

Koffein gelangt 30 bis 45 Minuten nach Einnahme in den Blutkreislauf. Es wird dann über körpereigene Flüssigkeiten weitergeleitet und anschließend mit dem Urin ausgeschieden. Die durchschnittliche Halbwertszeit von Koffein im Körper liegt bei vier Stunden (Schätzungen reichen von zwei bis zehn Stunden). Eine Schwangerschaft verlangsamt die Verarbeitung von Koffein, und der Koffeinpegel bleibt bei schwangeren Frauen länger auf seinem Stand.

Die Fähigkeit von Koffein, Wachsamkeit und Aufmerksamkeit zu steigern, ist ausreichend dokumentiert, und die primäre Wirkung auf das zentrale Nervensystem beruht auf der Eigenschaft als Adenosinantagonist. Adenosin ist eine natürliche Körpersubstanz, die bei der Regulierung der Gehirnaktivität als Botenstoff wirkt und den Zustand von Wachen und Schlafen beeinflusst (es ist ein „Müdigkeitssignal“). Koffein blockiert bestimmte Adenosinrezeptoren im Nervengewebe, einschließlich im Gehirn, wodurch der Wachzustand aufrechterhalten wird. Durch diesen Mechanismus kann Koffein die mentale und körperliche Leistungsfähigkeit steigern, bevor Müdigkeit in Erscheinung tritt. Die Blockierung der Adensosinrezeptoren scheint auch für die Verengung der Blutgefäße verantwortlich zu sein, was bei Migräne und Kopfschmerzen schmerzlindernd wirkt. Deshalb ist Koffein ein Inhaltsstoff vieler Schmerzmittel.

http://www.eufic.org/article/de/ernahrung/funktionale-lebensmittel/artid/Koffein-Gesundheit/

Mein Rat: mach Dich nicht verrückt, entspann Dich, vergiss, daß Du Koffein genommen hast, dann kommt das Sandmännchen bestimmt zur üblichen Zeit vorbei.

Was möchtest Du wissen?