Was passiert bei einer Ernährungsberatung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal musst du dir einen Termin besorgen und den Grund/Anlass zu diesem Termin angeben, damit diese auch weiß, mit welchem Anliegen sie diesen Termin abhält. Daraufhin kannst/solltest du ihr deine Wünsche/Vorstellungen/Anliegen mitteilen und sie - wie auch du - wird sich vorbereiten. Du solltest alles, was dir zu der Frage/dem Thema einfällt und auf dem Herzen liegt auschreiben und in diesem Termin abklären. Vor Allem was deine Wünsche und deine Ziele sind. Denn nur so kann sie auch effektiv sein - die Ernährungsberatung.

Je nach Anliegen dauert eine solche Behandlung 1 bis mehrere Gespräche. Wenn du lediglich kurz eine Anleitung für gesunde Ernährung wünschst, so wird das auch kurz abgehandelt (30 bis 60 Minuten). Solltest du aber weitere Auskünfte und eine richtige Betreuung über einen längeren Zeitraum wünschen, so solltest du das auch angeben (vielleicht sogar schon im Vorfeld).

Angesichts der Tatsache, dass die Kosten wohl bei dir hängen bleiben, solltest du gut abwägen. Es kann aber sein, dass deine Krankenkasse die Kosten übernimmt oder aber sich daran beteiligt. Viele KK's machen das, aber es ist keine gesetzlich geregelte Pflicht der KK's. Wenn allerdings eine schwerwiegende Krankheit wie Diabetes, Hyperthyreose, Morbus Crohn oder Adipositas usw vorliegt, stehen die Chancen sehr gut die Kosten erstattet zu bekommen. Um da genaue Informationen zu bekommen, solltest du mal bei deiner Krankenkasse nachfragen.

Was möchtest Du wissen?