Was mache ich am besten, wenn meine Heilmittelverordnung abgelaufen ist?

2 Antworten

Hallo nessi,

die meisten Physiopraxen werden (verbotenerweise) die Verordnung trotz des überschrittenen Verfallsdatums annehmen. Das Datum der Erstbehandlung wird dann eben soweit zurückdatiert, dass die Bedingungen "eingehalten" sind.

Ehrlich gesagt kann ich Dich nicht verstehen, denn soviel Stress hat kein Mensch, dass man nicht mal nur 5 Min. Zeit nehmen kann, um in der Praxis anzurufen um die ersten zwei / drei Termine zu vereinbaren.

Wünsche Dir gute Besserung, Winherby

Wenn du den Termin am Montag hast und hingehst ist es doch OK, ansonsten spreche mit den Therapeuten und reiche die neu erstellte Verordnung nach.

45

Sorry, - ist nicht OK, denn: Die erste Behandlung hat spätestens am 10. Tag nach Ausstellungsdatum zu erfolgen. Außerdem ist Montag Eeiertag. LG

1
45
@Winherby

@ Mahut: sorry, höre gerade von meiner Holden, dass Ostermontag erst in einer Woche stattfindet, - ich hab´s nicht so mit den FEiertagen. LG

1
18
@Winherby

Das mit den 10 Tagen war früher so!  Heute darf ein Rezept bis zum Beginn der Behandlung  14 Tage alt sein.

0

Hodenkrebs und Hodenhochstand - Wahrscheinlichkeit?

Hallo Leute,

meine Mutter hat mir heute eine Nachricht mitgeteilt, die ich eigentlich lieber nicht so erfahren hätte. Sie meinte zu mir, dass ich als kleines Kind (bis zum zweiten Lebensjahr) Hodenhochstand hatte. Der hat sich dann spontan aufgelöst. Alles ist seitdem in Ordnung.

Nun ist es ja so, dass Hodenhochstand Hodenkrebs begünstigen kann. Wie hoch wäre in meinem Fall denn die Wahrscheinlichkeit, wenn man das so beurteilen kann? Ich mache mir ziemlich viele Sorgen, dass ich nun durch meinen Hodenhochstand, von dem ich ja gar nichts wusste dazu verdammt bin mit Garantie eines Tages Hodenkrebs zu bekommen.

Ist es quasi so, dass man, wenn man Hodenhochstand hatte mit Garantie Hodenkrebs bekommt? Oder ist es dann immer noch eher unwahrscheinlich (eventuell mit Prozentangabe)?

Vielen Dank schonmal für alle Antworten.

...zur Frage

Eine Woche ohne L-Thyroxin - Schlimm und falls ja: Gibts Alternativen fürs Wochenende?

Hallo,

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme dafür L-Thyroxin 25mg ein.

Am Dienstagmorgen habe ich meine letzte Tablette genommen. Da ich jedoch verreist war, kam ich nicht dazu, mir ein neues Rezept zu holen.

Nun habe ich vor kurzem auch die Krankenkasse gewechselt. Ich habe noch keine Krankenkarte und kann somit nicht zum Arzt gehen.

Hinzu kommt, dass jetzt das Wochenende vor der Tür steht. Ich solle am Montag mal zur Krankenkasse gehen, so dass ich mir wenigstens die Tabletten abholen kann.

Lange Rede kurzer Sinn: wie schlimm ist es, wenn man die Tabletten 5 Tage lang nicht nimmt? Ich fühle mich schon ziemlich müde und antriebslos. Habe gelesen, dass man an einer Unterfunktion sogar sterben kann.

Kann ich nun andersweitig irgendwie dagegen wirken, damit es mir nicht so schlecht geht?

Wäre für jeden Tipp dankbar!

...zur Frage

Mittelohrentzündung - Antibiotika ja oder nein?

Ich hab seit Montag eine ziemlich lästige Erkältung, allerdings ohne Fieber oder ähnliches. Bin nur recht schlapp und hab mir selber Grippostad verschrieben :). Donnerstag früh bekam ich plötzlich Ohrenschmerzen, die im Laufe des Tages ziemlich stark wurden. Glücklicherweise hab ich dann gestern früh nen Termin beim HNO bekommen, da waren die Schmerzen aber schon gar nicht mehr soooo heftig. Der hat kurz ins Ohr geguckt und mir gleich eine Mittelohrentzündung diagnostiziert, ich hab noch einen Hörtest gemacht, der ziemlich mies ausfiel auf dem betroffenen Ohr. Er meinte ich soll es mit Nasenspray versuchen und wenn es sich nicht deutlich verbessert dann soll ich mir ein Anbiotikum in der Apo holen - auf wiedersehn! Auf dem Rezept stand Amoxicillin. Nun ja, ich hab mir dann das Nasenspray besorgt, das half ganz gut, ich konnte einiges rausschnäuzen und hab dann fast den ganzen Tag verpennt. Die Ohrenschmerzen sind gut weg, aber ich höre immer noch wie durch Watte. Sollte das auch durch das Spray weggehen oder wäre jetzt angezeigt doch das Antibiotikum zu nehmen? Ich hatte sowas noch nie und hab keine Vorstellung wie das ablaufen sollte. Der Arzt hat im übrigen jetzt zwei Wochen Urlaub, sprich: da kann ich heute oder nächste Woche niemanden erfragen. Hm, hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Kein Rezept für Pille danach bekommen ?!

Hallo,

ich war heute morgen bei meinem Frauenarzt um mir die Pille danach verschreiben zu lassen. Er hat einen Ultraschall gemacht und meinte mit folgender Begründung, dass die Pille danach nicht notwendig wäre: "Gebärmutterschleimhaut sehr schmal, so wie es für die Pille normal wäre kein Eisprung zu sehen"

Hier die notwenigen Informationen dazu (die ich natürlich auch meinem Frauenarzt gegeben habe)

  • Montag habe ich einen neue Blisterpackung begonnen
  • Mittwoch (also 1. Woche) habe ich leider versäumt eine zu nehmen
  • Samstag auf Sonntag nacht hatte ich GV bei dem das Kondom kaputt ging

  • Sonntag ging ich nicht zu einem diensthabenden Arzt oder KH, da ich es nicht als "Notfall (!)" eingestuft hatte

  • Montag stand ich vor verschlossenen Türen bei meinem Frauenarzt, da dieser in den Ferien anscheinend andere Öffnungszeiten hat
  • Heute (Dienstag morgen) hab ich es dann zu ihm geschafft. Also innerhalb der 72 Stunden. Siehe oben.

Nach langer Grübelei möchte ich mir jetzt doch einen zweiten Rat einholen, da mir das doch etwas komisch vorkommt, weil gerade in der ersten Woche der Schutz der Pille aufgebaut wird und es dann am "gefährlichsten" ist, eine Pille zu vergessen. Kann ich meinem Frauenarzt trauen? Die 72 Stunden sind morgen vorbei, nach meinem Wissen gibt es dann auch keine Möglichkeit mehr eine Schwangerschaft zu verhindern?

...zur Frage

Tabletten Pause nach künstlich hervorgerufener Schilddrüsenüberfunktion - welcher Arzt hat recht?

Hallo , ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und hab sonst immer l-thyrox jod hexal 50/150 genommen , vor 6 monaten bin ich dann zur Kontrolle , daraufhin hat man mir aufeinmal l-thyroxin 175 gegeben , 1 woche später gings mir total schlecht, hab dein meinem arzt bescheid gesagt der dann meinte ich solle wieder die ersten tabletten nehmen , hab dann aber als Rezept l-thyroxin 150 bekommen , hab extra bei der Apotheke gefragt ob das die gleichen sind ( wie l'thyrox jod hexal 50/150) ja es sei nur eine andere Verpackung ,nach 2 monaten mit den Tabletten gings mir wieder so schlecht das ich letzten freitag im Krankenhaus war wo raus kam das ich eine künstlich hervorgerufene Überfunktion hab ( hatte hohe schilddrüsen werte ) dann hab ich die tabletten weggelassen und bin am Montag zum hausarzt die mir dann die l- thyrox jod hexal 50/150 gegeben hat .. sie meinte ich kann die ein tag später wieder anfangen zu nehmen , ein anderer Arzt meinte aber ich müsse mind, 2 wochen pause machen das die werte sich normalisieren . Was soll ich tun ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?