Vollwertkost -Darmverschluss ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo mirjan,

was sagt denn dein arzt dazu?

jetzt willst du ja auch hier "meinungen lesen" :-)

du hattest kürzlich auch von einer verordneten hormonersatztherapie...von erhöhtem blutdruck.....und ner helicobacter-therapie geschrieben. (kannste bei wikipedia mal mehr darüber nachlesen...einfach >Helicobacter pylori eingeben.)

ich kann mir nicht vorstellen, dass dein darmverschluß auf deine ernährung zurückzuführen ist. (haferkleie...müsli) ist ja übrigens optimal bei zu hohen cholesterin (schlechten LDL-werten)

schätze mal (kann mich auch täuschen), dass da andere "faktoren" > u.a. (evtl.) auch dein helicob.pyl. > eine rolle gespielt haben...

mögliche ursachen > sind unten beschrieben:


Unter dem medizinischen Begriff Ileus versteht man eine komplette Unterbrechung der Darmpassage.

Der Nahrungsbrei staut sich vor einem Passagehindernis im Darm an und kann nicht mehr weitertransportiert werden. In manchen Fällen ist der Durchtritt von Nahrungsbrei teilweise noch möglich; man spricht dann von einem Teilverschluss, oder Subileus in der Fachsprache.

Das Hindernis kann grundsätzlich an jeder Stelle des Darmes auftreten und entsteht auf verschiedene Art und Weise.

Gemäss der Ursache werden zwei Typen voneinander unterschieden:

Beim so genannten mechanischen Ileus findet sich das Hindernis entweder im Darminnern, zum Beispiel in Form von Kotballen, Tumoren oder Verwachsungen nach Bauchoperationen, oder eine Struktur drückt von Aussen her auf den Darm.

Dabei verkleinert sich dessen Durchmesser durch den Druck so stark, dass der Nahrungsbrei nicht mehr durchtreten kann. Tumoren im Bauchbereich sind hier einer der häufigsten Auslöser.

Weiter findet sich ein mechanischer Ileus nicht selten als Komplikation eines Leisten- oder Nabelbruchs. Darmanteile werden dabei in einer Lücke in der Bauchwand eingeklemmt, was zu einer Einengung des Darminnenraumes und zur so Entstehung eines Ileus führt.

Im Gegensatz dazu ist die Ursache der Passagestörung beim paralytischen Ileus die Lähmung der Muskulatur in der Darmwand.

Die Muskeln sorgen normalerweise für die aktive Fortbewegung der Nahrung im Darm, in dem sie sich rhythmisch zusammenziehen und wieder entspannen.

Entfallen diese rhythmischen Bewegungen, bleibt die Nahrung wo sie ist und kann nicht weitertransportiert werden.

  • Häufige Auslöser der Lähmung sind Entzündungen im Bauchraum, wie zum Beispiel eine Blinddarmentzündung sowie eine Minderversorgung der Darmwand mit Sauerstoff bei Störungen im Gefässsystem. Weitere Ursachen für einen Darmverschluss sind in der nachstehenden Textbox aufgeführt.

mehr hier:

http://www.eesom.com/go/QDZ65B7ZPS14FHYFAS8Y7U9LFMHGNFR2

Bei einer derartigen Ernährungsumstellung muss besonders darauf geachtet werden, dass ausreichend getrunken wird! Das war offenbar bei Dir nicht der Fall, so dass es zu einem Darmverschluss kam.

Also, 30 ml Wasser je Kilogramm Körpergewicht ohnehin, für die Haferkleie und die anderen Ballaststoffe nochmals reichlich zusätzlich.

Bitte halte Dich bei Haferkleie an die vorgegebenen Dosierungen!

Was möchtest Du wissen?