Sind diese Wunden so tief das sie genäht werden müssten oder eher nicht ? Wo muss man dann hin Krankenhaus oder Chirurgie?

...komplette Frage anzeigen ... - (Wunde, ritzen)
Support

Liebe/r Lol94,

wir denken, dass gesundheitsfrage.net nicht mehr die richtige Anlaufstelle für deine Probleme ist. Deswegen empfehlen wir dir dringend, dich an eine professionelle Beratungsstelle zu wenden. Diese Frage wird geschlossen. Fragen deinerseits zu ähnlichen Themen werden wir ab nun auch entfernen.

Du brauchst jemanden zum Reden, keine Community im Netz!

Unserer Ansicht nach wäre die Telefonseelsorge eine erste Anlaufstelle.

Schau doch bitte mal auf dieser Seite vorbei http://www.telefonseelsorge.de/

Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Dort können sicherlich auch persönliche Anlaufstellen in deiner näheren Umgebung empfohlen werden.

Herzliche Grüße

Dein gesundheitsfrage.net-Support

3 Antworten

Genäht kann nur innerhalb weniger Stunden werden, weil sonst die Wundränder die Naht nicht abhalten.

Egal ob du zum Nähen gehst oder nicht, es werden Narben bleiben, aber es wird wieder zuheilen.

Ich bin mal in der Ostsee in eine zerbrochene Flasche getreten und erst am nächsten Tag zum Arzt gegangen, der hat nichts weiter gemacht, als mir eine Tetanusimpfe zu verpassen, und die Wunde verbunden. Er hat mir erklärt, dass man das nicht mehr nähen kann.

Es hat eine Weile gedauert, bis die Wunde zu war, sie war größer als deine. Heute sehe ich am Fuß kaum noch was.

Du solltest dir mal mehr Gedanken machen, was du da machst und wie du davon wieder loskommen kannst. Sich zu verunstalten ist doch keine Lösung. Wenn du es allein nicht schaffst, dann mache eine Therapie.


Gehen Sie sofort ins Krankenhaus. Nach dem Nähen wird sich ein weiterer Arzt dies ansehen. Vielleicht werden Sie auch dabehalten. Entsprechende Sachen vorsichtshalber mitnehmen.

Vergessen Sie ihr Impfbuch nicht, eventuell muss eine Tetanus Impfung durchgeführt werden. Und wenn Medikamente genommen werden mitbringen.

Ins Krankenhaus und zum Psychotherapeuten. Da weißt Du auch ganz genau. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?