schulterschmerzen immer noch die selbe nach op

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi, leider kann es eine entzündung sein! bei mir ist nach zwei op's die komplette schulter eingesteift und musste mit cortison behandelt werden. nach der zweiten op war ich ein halbes jahr arbeitsunfähig. es könnte sein, dass die kg bzw. die übungen auch zuviel für die schulter sind! bei mir wollte die krankenkasse, dass ich eine reha mache. davon hat der schulterspezialist dringend abgeraten, weil das wieder zur überreizung führen könnte. wichtig ist bewegung ohne belastung. das mit dem kühlen ist schonmal gut, wenn du merkst, dass sie warm ist. welches schmerzmittel nimmst du denn? ich würde in dem fall ein entzündungshemmendes mittel bevorzugen.

nehme im moment ibuprofen 600mg 3xtgl.

0
@Juergenlo

ist für den moment das richtige, wenn du merkst, dass sie wirken. bei mir wirkt ibu leider garnicht :( aber auf jeden fall mit dem arzt besprechen, weil man ibu natürlich auch nicht auf dauer nehmen sollte!

0
@totalschaden

danke totalschaden für die schnelle antwort, bin mit ibu aus dem krankenhaus entlassen worden (4x600mg, pantozol 40mg, 3x500mg novalgin), habe mich selber reduziert auf ipo 600mg 1-0-1 und pantzol 20mg hoffe das ich die sache wieder in den griff bekomme, bin halt ein schlechter kranker. mein magen hält das im moment noch aus.

0
@Juergenlo

das größte problem ist die geduld ;) ich kenn das! pantozol würde ich auf jeden fall weiter nehmen, damit dein magen durchhält. ich selbst bin auch immer dafür, so wenig wie möglich zu nehmen, aber manchmal ist das leider kontraproduktiv. da macht es mehr sinn, lieber höher zu dosieren, damit die entzündung auch wirklich weggeht! besprich das mit den ärzten, die werden das einschätzen können.

0

Hallo Jürgen ! Mein Mann hatte die selbe Op wie du an beiden Schultern. Im Abstand von einem Jahr. Während die eine Schulter schon nach 3 Monaten schmerzfrei war, dauerte es bei der anderen fast ein Jahr. War aber dieselbe Op. Wir dachten schon das bei der einen was schief gelaufen wäre. Ich denke hier ist Geduld gefragt.

Gute Besserung

Hallo,

nehme mal hochdosierte Enzyme, außerdem noch

Ich nehme außerdem Traumeel Salbe und Tropfen, Retterspitzumschläge über Nacht, Arnica C 30 und Rhus Tox C 30 3 x tgl.

Ich bin allerdings noch nicht operiert (steht an) habe aber im Internet viel gelesen.

Ich würde wirklich zu einem guten Heilpraktiker gehen, die Gesundheit sollte es einem Wert sein, auch eine Ernährungsumstellung mit Lebensmittel die antientzündlich sind, werden helfen. Dazu gibt es auch eine tolle Dokumentation auf ZDF NEO - Mach mich gesund - Der Ernährungscoach, Sie wird immer wieder wiederholt.

Wo bist Du operiert worden?

Geht es Dir inzwischen besser?

LG Lina50

Was möchtest Du wissen?