Schmerzen im Handgelenk seit 6 Monaten. Ist das normal?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Liebe Nele,

ich wollte fragen ob sich deine Beschwerden gebessert haben und was die Lösung des Ganzen war? Ich habe seit September 2016 ähnliche beschwerden und kein Arzt findet die Ursache. Ich habe ein MRT bekommen, Röntgen, Borreliose-Test, Rheumatologe, Neurologe - alles unverdächtig. Trotzdem habe ich solche Schmerzen, dass ich kaum arbeiten kann.

Ich wäre sehr dankbar, wenn du Kontakt aufnehmen könntest.

Viele Grüße

Isa

Painkiller85 05.04.2017, 11:10

Durch Zufall stieß ich gerade auf diesen Beitrag und sah, das er noch recht aktuell ist. Ich habe ein ähnliches Leiden. Seit mittlerweile zwei Jahren. Aufgetreten sind meine starken Handgelenkschmerzen durch zu viele Computerarbeit, da ich Mediengestalter bin. So wirklich Vollzeit ausüben kann ich meinen Beruf zur Zeit nicht mehr. Erst ging es rechts los, dann stieg ich auf diverse Touchpads, ect um, um den PC eben auch mit Links bedienen zu können. Nun hab ich den selben Salat auch Links.

Vorhin erst war ich beim Orthopäden, zum wer-weiß-wievielten-mal. Bisher hat er mir nur Schrott verschrieben, der nichts gebracht hat. MRT (bereits zwei mal) - nichts. Überweisung zum Handchirurgen - Nichts. Heute hat er mich schon wieder (zum zweiten Mal) zum Chirurgen überwiesen. Ich weiß nicht, was ich da nochmal soll. Wartezeit des Termines zwei Monate (01.06.17)

Was mir bisher wirklich am allerbesten geholten hat - zumindest soweit, um die Schmerzen ganz gut in den Griff (wenn auch nicht ganz weg) zu bekommen war:

Krankgymnastik und Dehnübungen. Die Hände in Bewegung halten. Das schlimmste war bei mir wirklich diese von allen Ärzten so gern verschriebene "ruhigstellung" und die "Handgelenkschienen". Salben, Schmerzmittel, ergonomische Mäuse, neuer Bürostuhl, veränderung des Arbeitsplatzes hat alles NICHTS gebracht.

Im Gegenteil: Mit meiner alten halb kaputten PC Maus geht es mittlerweile besser als mit der überteuerten "ergonomischen" Maus.

Mit speziellen Dehnübungen des Handgelenkes, die mir mein Krankengymnast gezeigt hatte, haben die Schmerzen, zumindest in Ruhephasen, nachgelassen bzw sind größtenteils weg, und ein paar Stunden am PC arbeiten geht mittlerweile auch wieder ganz gut.

Ganz wegbekommen habe ich mein Leiden aber bisher nicht. Überanstrenge ich meine Hände zu sehr kommen die Schmerzen wieder, dann mache ich die oben erwähnten Dehnübungen und es ist recht schnell wieder in den Griff zu bekommen.

Kürzlich hat mein Krankengymnast mir Elektro Therapie empfohlen, die seiner Meinung nach noch besseren Erfolg erzielen soll. Allerdings will mein Orthopäde mir die nicht verschreiben (Warum auch immer. Ich kann da nur mit dem Kopf schütteln).

Ich werde jetzt auf jedenfall den Arzt/"Spezialisten" wechseln und wünsche allen mit einem ähnlichen Leiden viel Glück und Erfolg auf dem Weg einer baldigen Genesung.

Bei Fragen ect, kann man mich gerne anschreiben.

0
thebell 05.04.2017, 16:03
@Painkiller85

Hallo Du,

oh je, das klingt nicht gut - aber total ähnlich wie bei mir. Ergonomnischer Sitzplatz etc. hat nichts genutzt. Genauso wenig wie privat bezahlte Geschichten wie Osteopathie, Chiropraktiker, Akupunktur. Bin mit meinem Latein absolut am Ende. Dazu kommt auch noch der Druck den man hat, weil man ja berufsfähig bleiben will. Ich habe im Geschäft meine Zeit nun auf 80% reduziert aber auch das schaffe ich kaum...

Am 20. April habe ich einen Termin in der Uniklinik in Tübingen und hoffe so sehr, dass das Aufschluss bringt. Allerdings konnten auch zwei Handchirurgen davor nicht helfen.

Kannst du den Schmerz in deiner Hand lokalisieren? Bei mir ist es ungefähr am Handgelenk mitte, eher so richtung Daumenwurzel. Allerdings bin ich überhaupt nicht bewegungseingeschränkt, weshalb die ganzen motorischen Tests mit denen man Sehnenscheidenenzündungen, Kapaltunnel etc diagnostiziert, auch nicht angeschlagen haben. Die Hand tut einfach immer weh, auch im Ruhemodus. Ach ja, bei mir sind auch beide Hände betroffen, allerdings immer rechts schlimmer als links.

Lass uns bitte irgendwie in Kontakt bleiben, falls einer von uns einen Behandlungserfolg hat. Mir hat das vorhin schon geholfen (auch wenn ich es keinem wünsche), dass sich jemand mit dem gleichen Sch***** rumärgern muss. Ich habe keine Option gefunden jemand privat anzuschreiben aber wir können gerne über PN Mailadressen tauschen.

LG

Isa

0
Painkiller85 05.04.2017, 20:06
@thebell

Hey Isa,

bei mir sind die motorischen Fähigkeiten auch nicht eingeschränkt.

Die Sympthome sind ehr ein stärkerwerdendes bzw schmerzendes Taubheitsgefühl in der Region des Handgelenkes. Allerdings nicht in den Fingern. Es zieht dann nach hinten, bis zum Unterarm und über den Oberarm hinauf.

Als ich bei meinem ersten Handchirurgen war, war seine Diagnose, das es vom seitlichen Hals-/Schulterbereich kommen könnte. Und tatsächlich habe ich nach dieser Diagnose auch verstärkt im Schulter-/Nackenbereich Schmerzen verspürt.

Der Hauptschmerz liegt aber im Handgelenk und zwar an folgendem Punkt:

http://fs5.directupload.net/images/user/170405/ud8pm3i5.jpg

Hier, wie auf dem Bildlink zu sehen. Dort schmerzt es, je länger ich z.B. an der Maus oder dem Handy hantiere. Rechts habe ich das Gefühl, das der Schmerz durch Zeige- und Mittelfingerbeanspruchung bzw dessen Sehnen herbeigeführt wird.

Links ist es dafür eindeutig der Daumen. Tippen an der Tastatur geht bei mir komischerweise recht gut.

Dieser Unitermin am 01.06. ist bei mir auch in einer Uniklinik. Allerdings in Würzburg.

Wir können gerne mal E-Mail, oder auch Facebook tauschen, wenn du magst. Schreib mir einfach mal eine PN.

Grüße

0

Hallo Nele,

als ich eine Sehnenscheidenentzündung hatte, bekam ich eine Schiene. Außerdem riet mir der Arzt, Quarkumschläge zu machen.

Diese Quarkumschläge kühlen schön und lindern den Schmerz. Nach einer Woche konsequentem Tragen der Schiene und jeden Tag ein- bis zweimal Quarkumschlag waren meine Schmerze weg.

Vielleicht probierst Du es auch mal mit Quarkumschlägen und wenn es nicht besser wird, nochmal mit dem Arzt Rücksprache nehmen,

Gute Besserung Sallychris

nelemaari 24.11.2016, 22:17

Danke erstmal für deine schnelle Antwort. Ich habe schon alles ausprobiert. Sowie Quarkumschläge. Hat leider nichts geholfen. Und Wärme kommt meinem Handgelenk sowieso besser.  Also Kälte vermeide ich eigentlich. Ich hab es mit Thermacare versucht. Danach hab ich eine deutliche Verbesserung gespürt

0

Was möchtest Du wissen?