Philodendron ist giftig oder?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi biene,

also wenn deine Katzen Pflanzen anknabbern und davon würde ich bei der Art deiner Nachfrage ausgehen, dann würde ich mir das mit dem Philodendron noch einmal gut überlegen.

Der Philodendron ist eine giftige Zimmerpflanze. In seinen Pflanzensäften befinden sich giftige Substanzen, die Hautverletzungen verursachen können. Geraten Pflanzenteile in den Mund, können die Schleimhäute sowie auch die Zunge anschwellen. Weiterhin kommt es neben Krämpfen auch zu starker Übelkeit sowie zu Magen- und Darmproblemen, verbunden mit Durchfall und Erbrechen. Auch Tiere sind von den Substanzen betroffen. Wenn Sie die giftige Zimmerpflanze zusammen mit Tieren in der Wohnung haben, sollten Sie sicherstellen, dass Kinder sowie Haustiere Blätter oder Blütenteile nicht in den Mund stecken. (Quelle: http://philodendron.de/ )

Alles Gute!

Meine Katze geht an meine Grünpflanzen gar nicht ran, ich habe auch welche die giftig sind, denn das sind die meisten Pflanzen. Meine ist auch draußen, also keine reine Stubenkatze. Wenn deine Katzen an Grünpflanzen gehen, würde ich mir keinen Philodendron anschaffen. Man kann ihn natürlich auch an Stellen setzen, wo die Katzen schlecht rankommen. Meine darf nicht auf Tische und Schränke und sie hält sich auch dran.

Philodendron hat so große harte Blätter, da ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Katzen dran gehen.

Hier ist eine Liste von Pflanzen, und die Erklärung dazu, wie giftig sie für Katzen ist.

http://www.botanikus.de/Botanik3/Tiere/Katzen/katzen.html

Zu Philodendron findest du hier folgendes:

Giftstoffe, Wirkung und Symptome: Die Pflanzen enthalten aroinähnliche Scharfstoffe und Kalziumoxalat, das mittels Schießzellen Verletzungen der Haut verursachen kann. Äußerlich wirken die Giftstoffe reizend auf die betroffenen Hautpartien und, falls betroffen, auch auf die Augen. Innerlich aufgenommen kommt es zu Brennen im Mund und zum Anschwellen der Schleimhäute und der Zunge. Es stellen sich Übelkeit, Erbrechen sowie Magen- Darmbeschwerden mit Durchfall ein; auch sind Erregung und Krämpfe möglich.

Tiergiftig: Philodendron ist giftig für Hunde und Katzen, Hasen und Kaninchen, vermutlich auch für andere Nager, wie Meerschweinchen und Hamster. Er wirkt auch giftig auf Vögel. Vergiftungserscheinungen sind starker Speichelfluss, Erbrechen, Durchfall, Zittern, Unruhe. Bei Katzen kann es zu einer Schädigung der Nieren kommen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?