MRT Bild vom Nacken diagnostizieren: ist der Wirbel zu tief drin?

MRT Bild - (MRT, Bandscheibenvorfall, Halzwirbel)

2 Antworten

Also, so wie bei Dir, sieht meine HWS an drei Stellen aus. Bei mir haben die Ärzte drei Bandscheibenvorfälle diagnostiziert. 

Bei Dir dürfte die Bandscheibe zwischen 6.und 7. HWK auf das Rückenmark drücken. 

Wenn Du "Glück" hast, dann ist es nur eine Bandscheibenvorwölbung (Protusion), aber nach dem Grad der Raumforderung am Rückenmark vermute ich eher einen BSVorfall (Prolaps).

Dass Dein Arzt bei diesem Bild alles ok findet, mutet sehr merkwürdig an.

Aber vielleicht meinte er nur, dass die Bildqualität ok sei. Ich weiss ja nicht was Dein Arzt so hauptberuflich macht, aber Du solltest bei einem Neurochirurgen vorstellig werden, der ist für Dich der einzig richtige Ansprechpartner. Dies nicht nur wg. dem Bild des MRT, sondern vor allem wg. Deiner Symptomatik. 

Und keine Angst, nur weil da Chirurg ein Teil der Berufsbezeichnung ist, heisst das nicht, dass da gleich geschnibbelt wird. Heutzutage werden nur ca 20% aller BSV operiert. Du wirst viel Physiotherapie bekommen, evtl. sogar eine Reha (bekam ich auch).

Alles Gute.

Kopfschmerzen, MRT HWS - wer bietet Hilfe?

Hallo , um mich kurz zu fassen. Ich bin 20 Jahre alt und habe seit 2 Monaten einen starken Kopfdruck verbunden mit Schwindel,Müdigkeit,Antriebslosigkeit. Ich leider unter Skoliose seit 6 Jahren. Blutbild,Schilddrüse,EKG alles in Ordnung.

Man befürchtet natürlich das schlimmste bei solangen anhaltenden Kopfschmerzen und hat totale Angst ich befasse mich wirklich nur noch damit was ich haben könnte...Nun wurde letzte Woche ein MRT meiner HWS gemacht daraufhin bekam ich nur eine CD in die Hand gedrückt keine Befunde wurden mir mitgeteilt außer ich solle mit der CD zu meinem Arzt, das Warten macht mich Wahnsinnig und habe totale Angst da ich die CD gestern selber am labtop angeschaut habe und da ich viel gegooglet habe und viele MRT Bilder gesehen habe im Netzt befürchte ich das ich etwas bösartiges haben könnte. Ich werde euch das Bild hier verlinken ich hoffe jemand hat villeicht Erfahrung damit oder eine Ahnung ... liebe Grüße

https://picload.org/view/dgapiorr/img_1685.jpg.html

...zur Frage

Wer kann den MRT Befund der HWS erklären?

hallo, kann mir vielleicht einer bei der übersetzung helfen von meinem mrt-befund?. Befund: c5/c6: links mediolateraler bandscheibenprolaps, der das rückenmark berührt. er hat eine craniocaudale ausdehnung von 9 mm und überragt die hinterkante der wirbelkörper um 4 mm. die transversale ausdehnung beträgt 8 mm. keine signaländerung des rückenmarkes. keine einengung des neuroforamina.

c6/c7: deutlicher, medianer bandscheibenprolaps mit geringer betonung der rechten seite, der das rückenmark breitflächig berührt. dorsal des rückenmarks ist noch ein liquorraum vorhanden. keine signaländerung des rückenmarkes. der prolaps hat eine craniocaudale ausdehnung von 11 mm und überragt die hinterkante der wirbelkörper um 5 mm. seine transversale ausdehnung liegt bei 14 mm. keine einengung der neuroforamina. regelrechte weite des spinalkanales und der neuroforamina unterhalb von c6/c7. beurteilung: - streckfehlhaltung der hws bei degenerativer bandscheibenveränderung zwischen c5 und c7. -links mediolateraler bandscheibenprolaps c5/c6 - ausgedehnter rechts paramedianer bandscheibenprolaps c6/c7 mit deutlicher spinalkanalstenose - kontakt zum rückenmark ohne myelopathie

für die hilfe der übersetzung bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

nochmal die Sehnenscheidenentzündung....hilfe

Hallo nochmal, leider nochmal das anstrengende Thema. :( Habe hier bereits eine ähnliche Frage. War nun also heute nochmal beim Arzt weil ich die Schmerzen nun nicht mehr ausgehalten habe und die Diclofenac wirklich kaum etwas bringen. Ich bin kein wehleidiger Mensch, diese Schmerzen zwingen mich nun aber fast in die Knie. Teilweise habe ich Lähmungserscheinungen in den Fingern bzw. Taubheitsgefühl. Ganz leicht allerdings. Also heute Rö-Bild gemacht - alles ok! Soll wirklich eine hartnäckige Sehnenscheidenentzündung sein. Habe nun einen Zinkverband bekommen und eine, hart von mir erkämpfte, Spritze mit einem starken Entzündungshemmer (weiss jedoch nicht, wie das heisst). Er meinte eigentlich wäre Diclo ausreichend, habe ihn aber gesagt das ich Nachts kaum mehr als 3 Stunden schlafe, teilweise mit Schweißausbrüchen und Appetitt fehlt mir auch. Mir gehts wirklich schlecht... So, Frage 1: ich habe die Spritze in den Gesäßmuskel bekommen, Schmerzen sind noch da, habe dazu in den Oberschenkeln, im Po sowie in der Steißbeingegend extremen Muskelkater. Ist das normal??? Frage 2: Kann es nicht vllt. doch etwas anderes sein? Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und es kam dann doch etwas anderes raus? Wie siehts mit Arthrose (ok,bin 25) aus oder eine Knochenhautentzündung? Sieht man die auf dem Rö-Bild? Wo kann man die Muskeln, Sehnen etc. sehen? MRT oder Kernspin? LG

...zur Frage

MRT Bericht- Was steht da genau drin ?

Hallo Community,

ich hatte vor paar Tagen einen MRT Termin wegen starken Kreuzschmerzen. Nun habe ich meine Bilder und meinen Bericht erhalten. Meinen Termin beim Doc. habe ich erst in zwei Wochen erhalten. Früher geht wohl nicht. Kann mit jemand grob sagen was hier steht ?

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Braucht man in diesem Fall ein Kontrastmittel?

Hallo Community! Ich habe nächste Woche einen Termin fürs MRT wegen meiner Wirbelsäule bzw. genauer gesagt, wegen meinem Genick. Ich habe seit 3 Monsten starke Schmerzen im Genick und auf den Röntgenaufnahmen ist nichts zu sehen. Jetzt soll wohl ausgeschlossen werden, dass ich einen angebrochenen Wirbel im Genick habe oder einen Bandscheibenvorfall. Meine Frage ist nun, ob jmd von euch weiß, ob man dafür ein Kontrastmittel bekommt. Ich will mich nur psychisch darauf einstellen können, weil es ja wohl oft gespritzt wird^^ (ich mag Spritzen nicht sooo arg). Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?