Milchzahn aufbohren und offen lassen?

1 Antwort

Hallo...,

kann es sein das das Ihr Problem in etwa so aussieht ? (geschwollene Zahnfleisch)

(medeco.de/dentalatlas/zahn-mund-kieferheilkunde/parodontologie/systematik-von-parodontalerkrankungen/parodontale-abszesse/)

Wenn gebohrt worden ist wird im Normalfall zur Behandlung der Wurzel das Loch provisorisch verschlossen. Man lässt das Loch nicht unbedingt offen. Weil gerade da Speisereste das Problem verschärfen können.

Ein Zahn verschließt sich nicht wieder selbst. Wie auch immer ich würde mir hier eine Zweitmeinung holen. Das Problem gerade bei Kindern sollte man aufpassen, denn das bleibende Gebiss kann u.U. geschädigt werden. Ich weis nicht ob Sie dei Zähne des Kindes schon versiegeln lassen haben das wird mit einem Fluoridgel gemacht. Vorher muss das Gebiss völlig Kariesfrei sein (1) Das härtet den Zahnschmelz und es kann nicht ganz so schnell Karies entstehen. Also nach Möglichkeit Zweitmeinung einholen .

VG Stephan

(1) Bei Zahncreme wird Fluorid verwendet nicht Fluor
Etwas zum Thema Zuckertees für Babys und ihre Folgen (de.wikipedia.org/wiki/Nursing-Bottle-Syndrom)

Milchzahnpersistenz, retinierter Zahn im Oberkiefer

Hallo zusammen :),

ich bin 22 Jahre alt und nun wurde bei mir festgestellt, dass mein Eckzahn im Oberkiefer noch ein Milchzahn ist und der bleibende Zahn im Oberkiefer quer liegt. Mein Zahnarzt meinte, entweder könnte man den Zahn mit Hilfe von einem Bracket und einer festen Zahnspange runter holen oder aber ich entscheide mich für ein Implantat. Allerdings ist er der Meinung, dass ich mit 22 noch zu jung für ein Implantat wäre und es besser wäre den eigenen Zahn zu erhalten …

Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Wie lange hat die Behandlung gedauert? Mich interessiert natürlich auch, ob die Krankenkasse da irgendwie einen Teil der Kosten trägt… da habe ich allerdings wenig Hoffnung, obwohl mein Zahnarzt da anderer Meinung ist …

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?