Lymphomyosot® N Tropfen? Bei Lymphödem

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In einem Artikel in der "Zeitschrift für Komplementärmedizin" (Werner Siems: Medikamentöse Therapie lymphologischer Krankheitsbilder". Heft 4, 2013, S. 27-31) wird auch auf Lymphomyosot eingegangen (Fettdruck stammt aus dem Artikel):

" Häufig zur Behandlung des Lymphödems angewandte Präparate sind... Lymphomyosot...
Diese Präparate dienen nach dem Verständnis der jeweiligen Hersteller als sog. Umstimmungsmittel/Komplemittel und folgen meist homöopathischen Wirkungsvorstellungen.
Klinische Studien zur objektiven Beurteilung der Wirkungsweise auf der Basis der evidenzbasierten Medizin (EBM) sind dem Verfasser nicht bekannt."

Die Zusammenfassung könnte für dich und deine weitere Therapie auch interessant sein:

" Offensichtlich können einige Medikamente den klinischen Zustand beim Lymphödem günstig beeinflussen.
Unumstritten ist auch eine antibiotische oder antimykotische Therapie bei die Lympgödeme begleitenden Infektionen.

Zweifelsohne können solche Medikamente aber nur als adjuvante Therpieformen bzw. zur Prävention oder Therapie von Komplikationen des Lymphödems dienen.

Es gibt kein Medikament, das die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) in wesentlichen Teilen oder sogar komplett ersetzen könnte."

Das stimmt mit dem überein, was Gerda in ihrem letzten Satz schreibt.

Du kannst dir das Geld für dieses Mittel sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, da ich selbst ungeklärte Ödeme habe (Ursache ist bislang nicht bekannt) habe ich mal gegoogelt und bin auf weitere Informationen bei gutefrage.net gestoßen. Vielleicht hilft Dir das weiter?

http://www.gutefrage.net/frage/lymphomyosot-n-tropfen-30-ml

Berichte doch bitte mal, ob Dir das was gebracht hat. Meine Ärzte sagen immer, bei Lymphödemen hilft ausschließlich Lymphdrainage. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?