Lispeln-Ab welchem Alter behandeln?

1 Antwort

[Inhalt vom Support entfernt, da beleidigend]

Es gibt überhaupt keine Nachweise dafür, dass eine schwache Mundmuskulatur mit einer Fehlbildung eines Lautes in Zusammenhang steht. Untersuchungen haben ergeben, dass nur ca. 7% der Kinder, die einen Sigmatismus aufweisen, auch Probleme mit der Mundmototrik haben. Hinzu kommt noch, dass die Artikulationsbewegungen, die für ein "korrekt" gebildetes S nötig sind, meistens von den Kindern durchgeführt werden können. Zu dem Punkt, ab wann eine Behandlung sinnvoll wäre, gibt es ganz klare Angaben. Wenn eure Logopädin oder euer Logopäde bei einem 3 oder gerade mal 4 Jahre alten Kind eine Sigmatismus-Therapie beginnt, solltet ihr den Therapeuten schleunigst wechseln! Diese sind dann nur hinter dem Geld her und interessieren sich überhaupt nicht für das Wohlergehen eures Kindes. Es wurde von einer bekannten Professorin in einer repräsentativen Studie beschrieben, dass man maximal ab 4 1/2 Jahren damit beginnen sollte, eigentlich erst ab 5! In dieser Studie hat die Dame Kinder untersucht, bei denen keine nachgewiesene Störung der Sprache oder des Sprechens vorliegt. Selbst Kinder, die gerade 5 geworden sind, zeigten teilweise noch Sigmatismen. Viele aber auch nicht mehr, sodass man festlegen kann, dass das 5. Lebensjahr ein kleiner Anhaltspunkt dafür sein kann, wann eine Therapie starten sollte. Eine Garantie, dass das Lispeln von alleine verschwindet hat man nie! Wenn eine Therapeutin oder ein Therapeut bei einem 3 Jahre alten Kind versucht, einen Sigmatismus zu therapieren, hat dieser nicht mehr alle beisammen!! Man fördert hierbei nur ein Störungsbewusstsein, welches das Kind zu diesem Alter überhaupt noch nicht entwickeln sollte, nicht wegen eines Lispelns. Weiterhin ist eine Sigmatismus-Therapie nicht gerade ein Zuckerschlecken und man muss ein gewisses kognitives Verständnis und die Mitarbeit vom Kind erwarten können, das könnt ihr bei einem 3-jährigen vergessen! Außerdem: Ärzte sind auch nur Menschen und nicht allwissend. Wenn ihr eine Empfehlung plus Heilmittelverordnung bekommt, dann sucht einen Logopäden auf aber lasst euch nichts einreden. Bestimmte Dinge muss ein Kind erst ab einem bestimmten Alter können. Aber Vorsicht: Je älter das Kind wird, desto schwieriger wird es, das fiese Lispeln wieder auszutrieben. Dann hatte die Fehlbildung viele Jahre Zeit, sich im Gehirn einzubrennen.

Liebe Fastrada,

Beleidigungen und ausfallende Bemerkungen sind hier unerwünscht. Ein freundlicher Ton, Respekt und Höflichkeit gegenüber den anderen Community-Mitgliedern sind uns wichtig. Die Beiträge werden sonst gelöscht. Ich bitte Dich, Rücksicht darauf zu nehmen.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?