Kann man durch Colostrum tatsächlich sein Immunsystem stärken, oder ist das nur Geldmacherei?

2 Antworten

Colostrum: Es stimmt, dass Kuhkolostrum extrem reich an Immunglobulinen ist und Kälber ohne diese Erstmilch nicht überleben könnten. Ich selbst verwende Colostrum seit mehr als 2 Jahren und habe wirklich jede Menge positive Erfahrungen damit gemacht. Meine eigene Infektanfälligkeit, früher sehr hoch, ist seit der regelmäßigen prophylaktischen Einnahme von Colostrum auf ein Minimum gesunken. Eine Vielzahl von Freunden und Bekannten berichtet Gleiches. Einen Placeboeffekt kann ich ausschließen, da ich als Tierärztin Colostrum häufig auch bei Tieren einsetze und ebenfalls sehr gute Erfolge damit erziele. Die positive Wirkung auf das Immunsystem ist sicher die Wesentlichste, aber durch den hohen Tryptophangehalt konnten auch günstige Effekte bei leicht erregbaren, nervösen Hunden und Katzen erzielt werden. Wichtig beim Kauf von Colostrum ist, darauf zu achten, ein Produkt zu wählen, welches nur aus der Milch der ersten 12 Stunden nach der Geburt des Kalbes gewonnen wurde. Häufig wird aber 24 Stunden Colostrum verkauft. Tatsache ist aber, dass der Immunglobulingehalt des Colostrums nach 12 Stunden steil abfällt und diese Milch dann deutlich geringere Werte an Immunglobulinen enthält.

Ich habe mich mit dem Thema vor einem halben Jahr auch beschäftigt - ich kann Colostrum ehrlich gesagt nur empfehlen - schau mal auf http://www.colostrum-kolostrum.net da sind wirklich hilfreiche Informationen rund um Colostrum zusammengetragen!

Was möchtest Du wissen?