Knoten in der Brust spürbar?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus der Ferne kann man dir nicht sagen, ob da wirklich etwas ist. Aber wenn du es spürst, auch wenn es nur im nassen oder eingecremten Zustand ist, dann würde ich dir empfehlen, den Termin beim Frauenarzt wenn möglich vorzuziehen. Du bist sonst immer leicht beunruhigt. Höchstwahrscheinlich ist es etwas ganz Harmloses, aber hundertprozentig sicher kann man eben nicht sein.

Danke, ich werde versuchen einen früheren Termin zu bekommen 😊

3

Ich würde auch empfehlen vorzeitig den Frauenarzt zu besuchen. Vorsicht ist besser als Nachsicht :)

Okay danke 🙂

0

Ich kann es nicht wirklich beurteilen , aber ich habe mal etwas rausgesucht , worauf die Brusdrüsen zu erkennen sind , demnach würde ich mal behaupten , daß es möglicherweise bei jeder Frau ganz logsich ist , aber um das Thema abzuklären , sollte man sowas einfach mal abklären .

 - (Brust, Knoten)

Okay danke 🙂

0

Schilddrüsenknoten entdeckt

Hallo! Heute war ich bei einem Endokrinologen. Der hat dann u.a. auch eine Ultraschall-Untersuchung der Schilddrüse gemacht. Dabei hat er zwei Knoten in der Schilddrüse entdeckt. Die sollen nun näher untersucht werden, er hat sofort eine Szintigraphie angeordnet. Die kann aber erst in 2 1/2 Wochen gemacht werden, da ich vor 4 Wochen noch ein CT mit Kontrastmittel hatte. Da meinte der Arzt, dass es leider erst dann geht, er hätte es lieber früher gehabt.

Aber er hatte bei der Untersuchung noch gesagt, dass ich mir keine Gedanken machen müsse, das hätten viele Leute und ein Knoten hätte ca. 7 mm.

Wie passt das denn zusammen, dass er einerseits sagt, ich muss mir keine Gedanken machen, andererseits aber so schnell wie möglich diese Szintigraphie haben will? Das verunsichert mich irgendwie total... (Frage 1)

Ich habe heute auch schonmal ein bißchen zu dem Thema im Netz gestöbert. Ich habe Symptome, die sowohl zu einer Überfunktion als auch welche, die zu einer Unterfunktion passen würden, die ich aber alle auch meinen anderen Erkrankungen zuordnen kann. Also könnte die SD auch völlig symptomlos sein? (Frage 2) Außerdem waren meine SD-Blutwerte bisher immer alle top in Ordnung.

Er hat aber auch nochmal Blut abgenommen um die Werte (und einige andere) zu bestimmen und wenn was auffällig wäre, würde er sich vorher noch melden.

Wie würden solche Knoten denn behandelt werden, wenn sie noch keine Symptome machen? Oder muss man sie dann nur beobachten aber nicht behandeln? (Frage 3)

Schrecklich, dass einem solche Fragen immer erst nach einem Arztbesuch einfallen...

Aber vielleicht könnt ihr mir ja schon was sagen.

Danke und viele Grüße

Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?