Kennt jemand fersofix? Behandlung bei Fersensporn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Erbse33, nachdem ich schon alles mögliche versucht habe und leider keine Besserung feststellen konnte bin ich über Google.de auf den Fersofix gestoßen. Anfangs war ich noch sehr skeptisch ob dieser "Schmerzstimulator" auch wirklich funktionieren kann aber ich muss sagen: Schon nach kurzer Anwendungszeit musste ich feststellen wie gut mir dieser tat und ich nach ca. 3 Wochen schmerzfrei gehen konnte. Viele Grüße Margit Schönfelder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erbse33
09.01.2015, 10:00

Hallo Margit,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin auch am überlegen den Fersofix zu kaufen. Habe aber bisher außer der nur positiven Kommentare auf der eigenen Homepage nichts weiter darüber gelesen. Die werden ja keine schlechte Bewertungen auf ihrer eigenen Homepage setzen. Bei 89,-- Euro bestellt man ja auch nicht so schnell. Sind die Schmerzen bei der Anwendung stark? Kann man an dem Gerät die Batterien auswechseln? Liebe Grüße Kerstin Langemeyer

0
Kommentar von adido
01.03.2015, 16:31

Hallo MargitS, könntest du wohl bitte beschreiben, wie dieser Fersofix funktioniert? Gibt er nach, wenn man draufsteigt? Vibriert er? Ich kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. Da ich sonst schon alles durch habe (bis auf OP) wäre ich sehr dankbar für eine Antwort...

0

Kenne ich nicht, aber mein Fersensporn war weg, bevor die Einlage für den Schuh fertig war... mehrmals täglich tüchtig einreiben mit etwas Lebertran, und dann Wollsocken drüber, die nehmen den Geruch auf (-> "Vitamin A weicht verhärtete Strukturen auf"!).

Besser nimmst Du noch 1-2 EL vor dem Essen innerlich; ich weiß nicht mehr, ob ich es damals nur äußerlich angewendet habe. Gekühlt schmeckt es besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen durch Schmerzen bekämpfen? Alternative Behandlungsmöglichkeiten finden sich hier: http://www.chefkoch.de/forum/2,28,651007/Fersensporn-Einlagen-Spritzen-Stosswellentherapie-Wer-hat-Erfahrungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Levis
27.12.2014, 23:14

Die Stoßwellentherapie ist aber nicht hilfreich bei: - Gerinnungsstörungen - Bösartige Tumorleiden - Akuten Entzündungen im Behandlungsgebiet - Schwangerschaft - Große Nerven- oder Gefäßstränge im Behadlungsgebiet.

Sonst finde ich das mit dem Spritzen super!

0

Was möchtest Du wissen?