Kann mir einer meinen MRT-Befund vom Knie rechts übersetzten?

2 Antworten

Knochenanbruch des ventralen (Richtung Bauch)   lateralen  (seitlich) Tibiaplateaus das ist der obere Teil des Schienbeines

Damit korrespontiert auf der Gegenseite Femurkondylus Oberschenkelknochen  unterer Teil  wo es zwei Vorsprünge gibt  an der Unterseite. da ein Knochenmatrixödem (Ödem Knochengewebszellen) an der Seite im Sinne eines Bone-Bruise  (Knochenprellung) mit Microfrakturen des Knochenmarks.

Also in etwa PECH-Regel (Pause, Eis, Compression, Hochlagern) ja und danach Geduld.

VG Stephan

Danke! Mein Arzt sagte 4 Wochen Bandage mit Krücken (halbes Körpergewicht) und dann 4 WOchen nur Bandage und dann wieder MRT. Ich laufe damit bereits 2 Monate rum. 2 Wochen bereits mit Krücken, 2 Wochen mit Bandage und seit einem Monat komplett ohne und kann eigentlich auch komplett normal gehen ohne SChmerzen. Natürlich ohne hüpfen, springen und laufen. Gehe aber jeden Tag mind. 5 Km mit meinem Hund spazieren und hatte bis vorm MRT beim gehen das Gefühl das es fast weg wäre. Gut, jetzt nach dr Diagnose spielt der Kopf wieder mit und ich merke es natürlich wieder!:-( Die Bandage aber fühlt sich eher schlecht an und dannach tut es eher wieder mehr weh am Knie. Mit Krücken mit dem Hund spazierengehen ist auch echt ne Hausnummer. Ohne Krücken und ohne Bandage kann ich eigentlich wunderbar ohne SChmerzen mit ihm gehen, auch länger. Sollte ich die Bandage und Krücken wirklich benutzen?

So eine Knochenprellung und Knochenanbruch kann wirklich eine langwierige Geschichte sein. Ja Du solltest schon die Bandage und Krücken benutzen. um den Knochen zu entlasten. 

Es ist absolut wichtig das der Knochen im Bereich des Knies wieder richtig verheilen. Es ist ähnlich wie bei Antibiotika da sagt man ja auch schnell ja mir geht es gut Antibiotika brauche ich nicht mehr und dann werden die Bakterien resistent. Ja und die Sache ist schlimmer als zuvor. 

Angenommen das oben genannte kann bei Dir nicht richtig ausheilen und Du bekommst eine Entzündung odgl. rein  Dann kann die Sache richtig "lustig" werden und Du hast langfristigere Probleme, im Gegensatz dazu hätte der Arzt evtl. gesagt und so noch 14 Tg. dann ist alles OK. Also habe etwas Geduld das dies wieder richtig zusammenwachsen kann. Bis dahin halt Bandage und Krücken!!!

VG Stephan

0

Meniskus läsion typ 2 und haarriss im schienbein, was tun?

Hallo :) Ich fange mal an, vor ein paar Wochen war ich snowboard fahren und bin dabei ein paar mal gestürzt. Danach war das Knie blau und dick, dachte aber das ist normal wenn man drauf fliegt. Nun gut, es wurde auch wieder besser und die schwellung ging zurück. Nachdem ich zu Hause war, habe ich den normalen Alltag wieder aufgenommen mit Arbeiten, freizeitsport (schwimmen, laufen). So seit insgesamt 2 wochen renne ich jetzt zum orthopäden, weil es trotz schonung nicht besser wurde. Hatte jetzt am Mittwoch ein MRT mit dem Befund Typ II Läsion im Innenmeniskushinterhorn, sowie bone bruise im dorso-medialen Tibiaplateau. Jetzt war ich gestern mit dem Ergebnis beim Arzt und er sagte mir, da kann man nichts machen, er kann mich höchstens noch ein paar Tage K schreiben. Jetzt meine Frage: ist diese Diagnose richtig? Ich mache jz fast 3 wochen damit rum, ohne das sich eine besserung einstellt :( wie soll ich jetzt weiter vorgehen? P.S ich muss dazu sagen, dass ich mit Ärzten bereits negative Erfahrungen gemacht habe, da sie manchmal etwas "gelassen" reagieren. LG katha

...zur Frage

Muss man sowas wirklich operieren ?

Hallo (: Ich war letztens aufgrund von Knieschmerzen, die ich wegen einem Handballfoul hatte, im mrt. Ergebnis: Fraktur des Femurkondylus und Fraktur des Tibiaplateaus. Ich wurde zu einem Chirurgen überwiesen, weil mein Hausarzt der Meinung ist, dass man das operieren muss. Den Termin beim Chirurgen habe ich am 19. Irgendwie hat mich das stutzig gemacht, weil die Frakturen nur sehr sehr klein sind (ca.1 cm). So stehts zumindest im mrt Befund. Muss man so winzige Frakturen wirklich operieren ? Vielleicht noch etwas zu mir: ich bin männlich, 17 Jahre alt und spiele Handball. Falls das hilfreich ist (; Ich hoffe ihr könnt mir meine Frage beantworten (:

...zur Frage

MRI Befund - wie weiter?

Im Mai wR die meniskusteilentfernung (aussenmeniskus von vorne, bis über die Mitte, als sehr viel).

Es ist immer noch sehr geschwollen. War darum im Juli nochmals beim Arzt und machte MRI.

Das war der Befund. Im Verlauf neu aufgetretene Fissuren in der tibialen Knorpelschicht am lateralen Tibiakopf, Hauptbelastungszone, entsprechend neu flaues Ödem subchondral im lateralen Tibiakopf. • Bei Status nach Aussenmeniskusteilresektion im Bereich des Vorderhornes bei primär Status nach Riss kein Hinweis auf erneute Meniskusläsion. • Tendenziell progredienter Gelenkerguss.

Dazumal sagte der Arzt, ich soll 3x zum Sport (Physio) gehen und Kraft aufbauen. Ich habe dies gemacht und es wurde statt besser, immer schlimmer.

Vorletzte Woche wieder zum Arzt. Das Knie ist immer noch geschwollen und jeder Schritt schmerzt, habe sogar ruheschmerz. Es schmerzt extrem seitlich, aussen, Höhe Kniescheibe. Nun meinte der Arzt, welcher die op machte, ich soll mal Pause machen und schonen.

Was ich mache ist falsch. Wie wird es endlich besser. Die Physio wird auf 1x reduziert und nur noch mobilisieren usw, kein Kraftaufbau.

...zur Frage

Befund MRT HWS-brauche Rat,Info und Tipps?

Wer kann mir den Mrt Befund erklären, habe bereits kraftminderung und krippeln und zeitweise Taubheit in Händen und auch füssen, hauptsächlich rechts mehr wie links sowie jetzt öfter auch Kopfschmerzen.seit heute tut mir die Schulter weh, kann den Arm schlecht heben. Mein Arzt kommt erst in 3 Wochen wieder.

Befund HWS: Steilstellung. Leichte spondolytische Neuroforamenstenose bei C3/4 rechts. Bei C4/5 bis C6/7 fortgeschrittene Osteochondrose mit ZWR-Verschmälerung, breitbasigen Diskusprotrusiones und Begleitspondylose, mit Einengung bis Obliteration des prämedullären SAR sowie rechtsbetonte Neuroforamenstenosen mit C5_ und C6 Affektion rechts. Kein Bandscheibensequester.

Befund LWS/BWS Physiologische BWS kyphose

Habe Probleme beim sitzen und aufstehen und bückensowie die Taubheit im fuss

Ware nett, wenn ich eine Meinung zu den Befunden, meinen Beschwerden und was ggf. Gemacht werden kann bzw, muss von euch erhalte.übrigens ich bin 54 und weiblich und arbeite im Büro.

Lg feli1609

...zur Frage

HWS - MRT Befund!! Bitte ''übersetzen''

Hallo zusammen! :-)

Ich hab ja schon mitbekommen, daSs es hier einige ''Dolmetscher'' gibt, die MRT Befunde übersetzen können.

Diesmal brauch ich eure Hilfe, da ich heut ein HWS - MRT hatte....

...mit folgendem Befund: Streckfehlhaltung mit einer angedeuteten paradoxen Kyphosierung mit Scheitel bei C4 - C6. Beginnende Zeichen der dehydratativen Diskopathie C4 - C6. Die Bandscheiben C4 - C6 zeigen eine geringe Signalabsenkung in der T2-gewichteten Spinechosequenz, sämtliche Bandscheiben der Halswirbelsäule sind jedoch normal hoch.

Ich bedanke mich schon mal für die Antworten! :-)

Liebe Grüße, Regenbogen

...zur Frage

Was bedeutet folgender Befund MRT Knie?

Zustand nach Meniskusteilresektionim linken Kniegelenk. AktuellVerdacht auf Reruptur.

Beurteilung: abgestumpft und signalgesteigerter Innenmeniskus ohne eindeutigen Hinweis auf eine Reruptur. Kein Nachweis einer Chondropathie oder Bandläsion. Kein Knochenmarködem.

im medialen Kniekompartiment unauffällige Darstellung des Knorpelbelages. Signalsteigerung mit teils bandförmigem Charakter im Bereich des Innenmeniskushinterhorns und im Bereichder abgestumpften Pars intermedia Basis, Diesen Befund halten wir für eher postoperativ bedingt. Kein Hinweis auf eine Reruptur. Das Kollateralband ist intakt.

im lateralen Kniekompartiment unauffällige Darstellungdes Knorpels des Aussenmeniskus und des Kollaterialbandes sowie des proximalen Tibiofibulargelenk.

leicht lateralisiertePatella

 ohne Hinweis auf einen retropatellaren Knorpeldefekt. Nachweis einer prominenten Plica mediopatellare. Kein retroparellarer Knorpelschaden. Das femoropatellare Gleitlager unauffällig. Quadrizepssehne, Patellarsehne und Retinakula sind intakt.

was bedeutet dieser Befund?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?