Kann ein Trockener Alkoholiker alkoholfreies Bier trinken ?

2 Antworten

Ein winziger Rest Alkohol bleibt immer noch zu geschmacklichen Abrundung im alkoholfreiem Bier zurück!Als alkholfrei darf ein Getränk bezeichnet werden, wenn der Alkoholgehalt weniger als 0,5 Prozent nicht überschreitet.Selbst Fruchtsäfte dürfen nach dieser Vorgabe Spuren von Alkohol enthalten Sie müssen aber so gering sein,dass sie keinen nachweisbaren Einfluss auf die Konsumenten haben,auch nicht auf besonders empfindsame Menschen wie Kranke oder Kinder.Für Biere mit weniger als 0,5% Volumenprozent ist das wissenschaftlich gesichert,und bei den meisten Marken liegt der Alkoholanteil zwischen 0,35 % und 0,48 % vol. !!!Meine persönliche Antwort auf die Frage von Dir ist folgend: er kann schon...aber er sollte es nicht tun! Die Gefahr das ein sogenannter "Erinnerungseffekt" ausgelöst werden kann ist groß(gerade bei einer Bierflasche)!Viele uberschätzen ihre Stabilität! Ich würde es nicht riskieren und auch niemals jemanden von dem ich weiß er ist Trockener Alkoholiker das Angebot machen! Es gibt soviele andere Getränke!Hoffe,konnte ein wenig helfen?LG

Ich bin aber kein Fachmann für Hüftgelenke, habe aber eigene Erfahrungen damit. Kannst Dich gern melden. LG.Frank

0

Grundsätzlich NEIN! Was wäre das nächste? Mixgetränke? Ob Malzbier oder eben auch angeblich alkoholfreies Bier besteht immer ein Restbestand von Alkohol. Der Hersteller ist nach dem Gesetz erst ab 0,5% verpflichtet es anzugeben. Das Suchtgedächnis des trockenen Alkoholikers wird sofort beim Genuss wieder aktiviert und die Gefahr eines Rückfalls ist deutlich erhöht. Gerade bei "frischen" trockenen Alkoholikern ist alkoholfreies Bier sehr gefährlich. Also Finger weck!

Ab wann ist man eurer Meinung nach Alkoholiker?

Trinke seit meinem 17 Lebensjahr (jetzt 24) so ziemlich jedes Wochenende (manchmal auch mehrmals oder einige Tage hintereinander) bis ich richtig betrunken bin, manchmal 10 Bier und 1/2 Flache Hartalk wenns sein muss, je nach Motivation der Kollegen sonst auch nur Bier und Wein. Also ich sauf nicht bis ich kotze, da is vorher Schluss.

Habe kein intensives Verlangen nach Alkohol kann auch mal 2-3 Wochen nix trinken nur wenn immer die Gelegenheit besteht, sei es Geburtstagsfeier, Stammtisch, Unifest, gemütlich Zusammensitzen ect. (bin sehr gesellig und gerne unter Menschen) trink ich halt immer mit. Bei uns gibt es keinen der nix trinkt, nur in Ausnahmefällen. Wenn ich im Sommer am Bau arbeite gibts sowiso jeden Tag (mindestens mittags und um 3 Uhr) ein paar Bier. Gehe auch hin und wieder zum Stressabbau ein und/oder zwei Tage vor einer Uniprüfung was trinken. (da hat noch jede Prüfung geklappt). Und nein mit 3 Tagen lernen is da nix Technik Studium eher 3 Wochen/Prüfung.

Bin 98kg schwer bei 1,86m. (etwas zu viel Gewicht aber das Bier legt sich halt an).

Bin erfolgreich im Studium sowie in den Jobs die ich je nachdem bis zu 60/70 Stunden/Woche im Sommer ausübe.

Hatte noch nie private, berufliche oder sonstige Probleme wegen Alkohol. Trinke auch nicht alleine. Sonst bin ich laut Arzt topfit und habe überhaupt keine gesundheitl. Probleme. (Das Rauchen sollt ich noch lassen)

Einige meiner Freunde, Kollegen trinken noch mehr, einige weniger, die die eine Freundin/Frau haben viel weniger, weil die Frauen halt viel Zeit in Anspruch nehmen.

Dass ich zu viel trinke weis ich, aber wenn ich keine Probleme damit hab is doch ok? oder was muss man eurer Meinung nach als Alkoholiker für Kriterien erfüllen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?