Kann ein Trockener Alkoholiker alkoholfreies Bier trinken ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein winziger Rest Alkohol bleibt immer noch zu geschmacklichen Abrundung im alkoholfreiem Bier zurück!Als alkholfrei darf ein Getränk bezeichnet werden, wenn der Alkoholgehalt weniger als 0,5 Prozent nicht überschreitet.Selbst Fruchtsäfte dürfen nach dieser Vorgabe Spuren von Alkohol enthalten Sie müssen aber so gering sein,dass sie keinen nachweisbaren Einfluss auf die Konsumenten haben,auch nicht auf besonders empfindsame Menschen wie Kranke oder Kinder.Für Biere mit weniger als 0,5% Volumenprozent ist das wissenschaftlich gesichert,und bei den meisten Marken liegt der Alkoholanteil zwischen 0,35 % und 0,48 % vol. !!!Meine persönliche Antwort auf die Frage von Dir ist folgend: er kann schon...aber er sollte es nicht tun! Die Gefahr das ein sogenannter "Erinnerungseffekt" ausgelöst werden kann ist groß(gerade bei einer Bierflasche)!Viele uberschätzen ihre Stabilität! Ich würde es nicht riskieren und auch niemals jemanden von dem ich weiß er ist Trockener Alkoholiker das Angebot machen! Es gibt soviele andere Getränke!Hoffe,konnte ein wenig helfen?LG

Ich bin aber kein Fachmann für Hüftgelenke, habe aber eigene Erfahrungen damit. Kannst Dich gern melden. LG.Frank

0

Grundsätzlich NEIN! Was wäre das nächste? Mixgetränke? Ob Malzbier oder eben auch angeblich alkoholfreies Bier besteht immer ein Restbestand von Alkohol. Der Hersteller ist nach dem Gesetz erst ab 0,5% verpflichtet es anzugeben. Das Suchtgedächnis des trockenen Alkoholikers wird sofort beim Genuss wieder aktiviert und die Gefahr eines Rückfalls ist deutlich erhöht. Gerade bei "frischen" trockenen Alkoholikern ist alkoholfreies Bier sehr gefährlich. Also Finger weck!

Es gibt Alkoholiker, die jahrelang trocken sind, und das Trinken von sog. alkohol"freien" Bier komplett ablehnen.

Es gibt Alkoholiker, die jahrelang trocken sind, und sog. alkohol"freien" Bier problemlos trinken.

Es gibt Fachverbände / Hilfsorganisationen, die das Trinken von sog. alkohol"freien" Bier komplett ablehnen.

Es gibt Sucht-Mediziner / Psychologen / Forschungseinrichtungen, die gänzlich anderer Meinung sind und von Panikmacherei sprechen.

Es gibt trockene "Berufs"alkoholiker, deren neuer Lebenssinn eben der "Berufs"alkoholismus ist; diese finden sich häufig in o.g. Hilfsorganisationen.

Es gibt trockene Alkoholiker, die nicht wegen des Weinessigs in Panik verfallen.

Es soll Rückfälle geben nach Konsum von alkoholfreiem Bier.

Es gibt auf jeden Fall massenweise Rückfälle ohne vorherigem Konsum von alkoholfreien Bier.

Ein paar Wahrheiten:

  • Alkohol ist eine psychotrope Substanz und wirkt auf das lymbische System, ohne dass man dies steuern kann. Deswegen Kontrollverlust bei Alkoholkranken - DESWEGEN: Krankheit ! Kontrollverlust übrigens nur NACH Einnahme der psychotropen Substanz - nicht vorher - auch wenn es tausend mal behauptet wird.

  • Geschmacksfragen sind keine Suchtfragen; die Behauptung der Biergeschmack würde zum Rückfall führen ist eben genau das: Eine Behauptung. (Exkurs: Interessant sind hier manche Seiten z.B. der Caritas, die vor alkoholfreien Bier warnen, und danach ganz tolle Rezepte für alkoholfreien Glühwein anbieten oder alkoholfreien Cocktails - aha - und ja solche Inhalte werden anscheinend hauptsächlich von Frauen gestaltet Schelm, wer böses denkt - nichtrepräsentative Selbsterfahrung)

  • alkoholfreies Bier enthält bis zu 10% des Alkohol wie alkoholhaltiges Bier; um auf die Wirkung eines alkoholhaltigen großen Biers zu kommen, muss man 5 Liter alkoholfreies Bier trinken; man kann aber auch 10 Liter Apfelsaft trinken ! Beides sehr schnell innerhalb von ein/zwei Stunden, sonst wird das nix mit der alkoholischen Wirkung.

  • viele alkoholfreie Biere schmecken heutzutage gar nicht mehr nach alkoholhaltigem Bieren; und werden häufig von nicht-alkoholkranklen NIchtbiertrinkern getrunken.

  • es gibt nicht den Alkoholiker, es gibt mindestens 40 verschiedene Typen.

Die Ultrawahrheit: Das ist Leben ist grau, nicht schwarz-weiss.

hallööchen, natürlich kann ein trockener alkoholiker alkoholfreies bier trinken ;-)) ER SOLLTE ES JEDOCH NICHT TUN. siehe die anderen sehr wichtigen empfehlungen. es gibt auch soviele wunderbare getränke, die vorzüglich schmecken, und mit einem klaren kopf, kann ich bewusster beginnen, meine probleme zu erkennen und diese mit oder ohne hilfe nach und nach zu lösen. dann hat die "suche" ein ende, und die "sucht" kann in rente gehen. alles gute

Nein und nochmals nein, er sollte das nicht tun. Schon die Flasche und die Bezeichnung Bier verbieten das und ein Rest Alkohol ist immer enthalten. Es besteht also immer die Gefahr eines Rückfalls.

Was möchtest Du wissen?