Ist es schädlich, völlig fettlos zu essen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zwar würde mich interessieren wie du das schaffst, da Fett zumindest in Spuren ubiquitär ist.

Aber auch so ist es leider total schädlich:

Nicht nur daß deine Körperregulationssysteme und deine Stoffwechselvorgänge und auch das hormonelle Gleichgewicht dadurch stark beeinträchtigt werden musst du leider auch noch mit zahlreichen "Nebeneffekten" rechnen:

So werden beispielsweise die fettlöslichen Vitamine A, D, E, und K ohne Anwesenheit von Fett im Verdauungstrakt von letztgenanntem fast gar nicht mehr resorbiert und dergleichen noch mehr.

Ich denke, dass der Darm etwas Fett braucht, um alles "rutschen"zu lassen.Auch für die Zellen und Organe ist etwas Fett wichtig

Es gibt essentielle (heißt lebenswichtige) Aminosäuren (Proteine) und Fettsäuren, die dem Organismus durch Nahrung zugeführt werden müssen - was du da betreibst ist Selbstzerstörung, da bestimmte Vitamine vom Körper nur in Verbindung mit Fett aufgenommen werden können, und du ohne Protein und Fett deine Muskelmasse im Körper buchstäblich aufisst, und da ist auch im Laufe der Zeit der Herzmuskel gemeint! Dein ganzer Organismus gerät in Gefahr, zu entgleisen. ich frag mich immer, wie man auf so ein Extrem kommen kann ?!

Was möchtest Du wissen?