Ist es richtig, dass die Faust Rückschlüsse auf die Herzgröße erlaubt?

4 Antworten

Die Größe des Herzens sagt doch noch lange nichts über die Funktionsfähigkeit aus, deshalb ist es doch egal wie groß das Herz ist. Ich habe ein relativ kleines Herz, bin damit aber sehr zufrieden, es schlägt noch sehr jugendlich.

Ja das ist so, das Herz hat eine Größe wie die geballte Faust eines Menschen, also dein Herz ist so groß wie deine Faust.

Ja das ist ein guter Anhaltspunkt um sich dran zu orientieren. Es wird nicht milimeter genau sein aber um es sich inetwa vorstellen zu können reicht es vollkommen. Am besten dabei die Hand raustrecken den Daumen nach unten wegklappen so das man ihn nicht sieht und dann eine Faust bilden , so groß ist ca. dein Herz ;)

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Über die Gesunheit oder Funktionsfähigkeit sagt es aber nichts aus.

lg Zidane

Welche Seife bei Handekzem?

Ich habe zur Zeit sehr rauhe und rissige Hände, wohl ein Handekzem. Es kommt sicher auch durchs häufige Händewaschen, aber das muss in meinem Job leider sein. Ich creme wie eine verrückte, aber ich das Ekzem geht dadurch nicht weg. Womit sollte ich mir die Hände waschen? Was seifenfreies? Irgendwas spezielles aus der Apotheke?

...zur Frage

schwellung der rechten hand

hallo ich habe seit Ca 2 Monaten Ne angeschlossene schmerzhafte hand vorallen handballen ich habe mein blut schon untersuchen lassen es wurde vermutet das es gicht oder athrose ist aber negativ das blut ist ok ich trage einen kompressionsanzug mit Handschuhe bekomme zwei mal die Woche lymphe und muss drei mal am Tag ibu und novamin nehmen wegen den schmerzen Wasser schließt der krankenGymnast auch aus was könnte das sein

...zur Frage

Kalter Knoten in der Schilddrüse - jetzt OP?

Hallo! Nach verschiedenen Untersuchungen (Ultraschall, Szintigraphie) wurden bei mir kalte Knoten in der Schilddrüse diagnostiziert. Dabei handelt es sich um insgesamt 4 Knoten; ein Knoten rechts mit einer Größe von 6x5 mm sowie 3 Knoten links in den Größen 8x4x10 mm, 16 x 13 mm und der größte Knoten hat 22x17x22 mm.

Da der Endokrinologe im Ultraschall keine Bösartigkeit ausschließen konnte, hat er letzte Woche noch eine Feinnadelpunktion gemacht, um den Knoten genauer zu untersuchen. Dabei hat er insgesamt 2 Proben entnommen, aber beide von dem größten Knoten. Er hat auch nochmal Blut abgenommen, um nochmal die SD-Werte zu bestimmen (waren vor 6 Wochen alle top in Ordnung), ebenso auch einen speziellen SD-Tumormarker.

Er meinte dann zu mir, dass, sollte sich herausstellen, dass das Gewebe Anzeichen einer Bösartigkeit zeigt, auf jeden Fall operiert werden müsse und die Knoten entfernt werden müssten.

Er sagte aber auch, dass er mir dennoch in jedem Fall zu einer OP raten würde, denn selbst diese Punktion könne kein 100%ig sicheres Ergebnis liefern (nur 90%). Und es wäre zudem ja auch nur einer der Knoten untersucht worden. Und da kalte Knoten immer die Tendenz hätten zu entarten, und ich ja auch noch relativ jung wäre, würde er mir empfehlen, die OP machen zu lassen, letztendlich wäre das dann aber natürlich meine Entscheidung. Er meinte auch, dass man bei älteren Menschen eher abwarten würde, aber bei mir wegen des Alters eher nicht. Außerdem könne man bei diesem Befund medikamentös nichts erreichen. Ich solle mir das Ganze aber alles in Ruhe überlegen, bis er mich anruft und mir das Ergebnis der Biopsie mitteilt.

Das wird nun sehr wahrscheinlich morgen sein. Er will mich anrufen, wenn er alle Ergebnisse hat, meinte, das wäre Donnerstag oder Freitag. Da er an beiden Tagen nicht angerufen hat, vermute ich mal, dass er morgen anrufen wird. Aber ich bin bisher immer noch ziemlich unentschieden, obwohl ich mich schon etwas genauer zur Thematik informiert habe.

Deshalb meine Frage: Hatte von euch vielleicht auch schonmal jemand kalte Knoten und hat sich für eine OP entschieden? Oder vielleicht auch aus bestimmten Gründen dagegen?

Danke für eure Tipps und Ratschläge, LG, Lexi

...zur Frage

Folsäure schon vor der Schwangerschaft nötig?

Eine Freundin von mir plant schwanger zu werden. Sie nimmt jetzt schon vorbeugend und auf eigene Faust Folsäure. Ich halte das etwas für übertrieben. Wir haben darüber heiß diskutert. Wenn man sich normal und ausgewogen ernährt, sollte das noch unnötig sein, oder?

...zur Frage

Kleine Hoden, unfruchtbar?

Gibt es da so einen Zusammenhang, also das Männer mit kleinen Hoden eher unfruchtbar sind als bei normaler Größe der Hoden oder ist das Unsinn? Geht generell die Hodengröße mit der Größe des Mannes überein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?